Welcher Sport Eignet Sich Am Besten Zum Abnehmen?

bester sport zum abnehmen

Dies ist ein Gastartikel von Oscar Helm von healthyhappy.de. Oscar ist ein Ernährungsberater der seine Leser über die neuesten Ernährungstrends aufklärt. Wenn er nicht gerade über Superfoods und deren Wirkung schreibt, widmet er seine Zeit der Recherche über Abnehm und Fitness Mythen um seinen Lesern zu zeigen, was wirklich gesund und schlank macht.


Wie kann ich endlich abnehmen?

Das ist eine Frage, die für viele unter uns so gut wie immer aktuell ist. Viele Diäten hat man probiert aber der Erfolg bleibt einfach aus. Manchmal klappt es auch ganz gut mit dem Abnhemen, aber der verhasste Jojo- Effekt macht einem einen Strich durch die Rechnung. Doch woran liegt der mangelnde Langzeiterfolg?

Die Ursachen sind verschiedener Natur. Zu den Häufigsten zählen mangelnde Disziplin nach der Diät, oder schlichtweg die falsche Diät. Manche Diäten kann man noch so lange durchziehen und sie werden nie beim Abnehmen helfen, da sie einfach ein Schwindel sind. Andere helfen, doch wenn man sich nach der Diät wieder ernährt wie zuvor, dann bringt auch das keinen Langzeiterfolg.

Was kann man also tun, um Diäten und den Jojo- Effekt zu vermeiden?

Richtig, Sport treiben.

Das hören viele nicht gern, da manche Abnehmen noch immer ausschließlich mit mühsamem Ausdauersport in Verbindung bringen. Es gibt jedoch auch andere Sportarten, die beim Abnehmen durchaus hilfreich sein können. Ausserdem ist der Vorteil am Sport, dass er, wenn richtig gemacht, Kalorien verbrennt, Muskel aufbaut, Stress abbaut und Endorphine freisetzt, die uns glücklich machen. Außerdem spart man sich die mühsame Diät, bei der einem Nichts erlaubt ist, solange man sich überwiegend gesund ernährt und nicht über die Stränge schlägt.

Welcher Sport ist also der beste um dich auf dem Weg zum Traumgewicht zu unterstützen? Und bist du verloren wenn du dich nicht zum stundenlangen Ausdauersport überwinden kannst?

Wir nehmen hier Ausdauersport, HIIT Training und Krafttraining unter die Lupe, und zeigen dir, welcher Sport sich zum Abnehmen am besten eignet.

Ausdauersport

Lange Zeit wurde uns immer wieder Folgendes vorgebetet: ‘Wenn du abnehmen willst, musst du Ausdauertraining und nicht Krafttraining machen!’ Mittlerweile wissen viele, dass das so nicht ganz stimmt.

Die Vorteile von Ausdauertraining sind ganz klar:

— Gut für Herz und Kreislauf

— Verbrennt Fett

— Verbrennt Kalorien

Wenn man jetzt zum Beispiel eine Stunden auf dem Laufband verbringt und bei moderater Intensität ca 500 Kalorien verbrennt, dann wars das. Die 500 Kalorien sind verbrannt, aber nach dem Training verbrennt der Körper nicht weiter auf Hochtouren wie während des Trainings, sondern schaltet danach auf Sparflamme und verbrennt den Rest des Tages so wenige Kalorien wie möglich, um Energie zu sparen.

500 Kalorien sind außerdem schnell wieder in Form von Proteinshakes oder Essen zu sich genommen. Das heisst, das Training ist gut fürs Herz, hilft aber beim Abnehmen nur insofern man die verbrannten Kalorien nicht gleich wieder zu sich nimmt.

Das Problem ist, dass eine Stunde auf dem Laufband ganz schön hungrig macht!

Krafttraining

‘Krafttraining ist der Feind der Abnehm- Freudigen. Anstatt abzunehmen, legt man große Muskeln an, die einen noch wuchtiger erscheinen lassen.’

Dieser Mythos ist seit vielen Jahren weit verbreitet. Gerade Frauen fürchten sich oft vor den schweren Gewichten, da sie Angst haben, dass diese sie in kurzer Zeit ‘männlich’ erscheinen lassen.

Doch was ist dran am Mythos ‘schweres Gewicht= großer Muskel’?

Das kommt ganz auf den Hormonhaushalt und die Trainingsintensität der Person an. Männer bauen leichter Muskel auf als Frauen, da sie wesentlich mehr Testosteron im Körper haben. Frauen bauen durch Krafttraining nur sehr schwer große Muskeln auf, da sie von Natur aus einfach nicht genug Testosteron im Körper haben um diese Muskeln zu produzieren.

Wer sich also von diesem Mythos und von Bildern von Frauen, die außergewöhnlich viel Muskelmasse haben, abschrecken lässt, der sollte lieber nachforschen wie diese Personen dieses Aussehen erreicht haben. Oft wird Testosteron eingenommen um so auszusehen. Wenn man, ohne die Zugabe von Hormonen die nicht natürlich produziert werden, Krafttraining betreibt, hat dies sehr viele Vorteile.

Erstens, baut man durch Krafttraining, wie der Name schon sagt, mehr Kraft auf. Zweitens, muss ein Muskel immer mit Energie versorgt werden und verbrennt somit Fett und Kalorien, auch nach dem Sport. Je mehr Muskelmasse man hat, desto mehr Fett verbrennt man. Ausserdem strafft Muskel die Haut und verhilft zu einem wohlgeformten Körper, wo Ausdauertraining oft schlaffe Haut verursacht. Außerdem kann man, aufgrund des Fett und Energie verbrennenden Effekts von Muskel, mehr Essen als ohne und tut seinem Körper dabei etwas Gutes.

Die Vorteile von Krafttraining sind also:

— Mehr Kraft

— Mehr Muskel

— Straffe Haut

— Wohlgeformter Körper

— 24h Fettverbrennung

— Mehr Essen-mehr Muskel

HIIT Training

HIIT Training steht für High Intensity Interval Training.

Das bedeutet, kurze Power Einheiten, dann kurze Pausen und das ganze für mehrere Runden.

Das Konzept basiert auf der Forschung des Wissenschaftlers Izumi Tabata. Das original Tabata Training ist nur 4 Minuten lang und nach dem 2:1 Prinzip. Das bedeutet, 20 Sekunden volle Power, 10 Sekunden Pause und das ganze für 8 Runden.

Heutzutage gibt es viele verschiedene Versionen, aber das Prinzip von 2:1 oder 1:1 wird meistens beibehalten. Die Übung kann man dabei beliebig wählen. Wichtig ist einfach eine kurze Zeit volle Power zu geben und dann kurz Pause zu machen. Das trickst den Stoffwechsel aus, damit der Körper nicht auf Sparflamme schaltet, da das Training immer wieder unterbrochen wird und der Körper somit nicht umschalten kann.

Diese Art des Trainings verbrennt mehr Kalorien während des Trainings und außerdem noch 24 Stunden nach dem Training, als herkömmliches Ausdauertraining. Der Körper ist somit den ganzen Tag im Verbrennungsmodus. Ausserdem nimmt es wesentlich weniger Zeit in Anspruch und kann, wenn man die richtige Übung dafür wählt, auch beim Muskelaufbau helfen.

Gleichzeitig trainiert diese Form des Trainings auch unsere Ausdauer und ist somit gut für Herz und Kreislauf. Online kann man noch mehr im Detail über HIIT Training und Abnehmen ohne Diät nachlesen, zum Beispiel auf healthyhappy.de.

HIIT Training ist also das volle Programm!

Die Vorteile sind:

— Maximale Fettverbrennung

— Minimaler Zeitaufwand

— Fettverbrennung 24h

— Gut für Herz und Kreislauf

— Gut für Kraftaufbau

— Muskelaufbau- wohlgeformter Körper

Fazit

Der Mythos, dass einzig und allein Ausdauersport beim Abnehmen hilft, ist schon lange widerlegt.

Wie du in diesem Text sehen kannst, kann Ausdauertraining zwar beim Abnehmen helfen, doch auch Kraft und HIIT Training kann das. Kraft und HIIT Training helfen außerdem dabei, straff zu sein und Kraft aufzubauen, was für die Meisten ein durchaus willkommener Nebeneffekt ist.

Also, Ran an die Hanteln!

Leave A Response

* Denotes Required Field