7 Nahrungsmittel, die dir buchstäblich das Leben retten können

lebensmittel retten leben

 

Dies ist ein Gastbeitrag von Laura Stein. Laura ist Autorin und Bloggerin auf www.foodfitness.de. In ihren Artikeln gibt Sie ihren Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit als Ernährungscoach weiter, welcher sich auf eine gesunde Ernährung, dem erfolgreichen Abnehmen und Low-Carb-Diäten bezieht. Mehr über Laura findest du auf Ihrer Website http://www.foodfitness.de/.


Es gibt sie tatsächlich.

Nahrungsmittel, die dir buchstäblich das Leben retten können.

Manche Nahrungsmittel enthalten große Mengen an Nährstoffen in Relation zu ihrem Kaloriengehalt. Manche enthalten auch einzigartige biologisch-wertvolle Zusammensetzungen, die großen Nutzen für die Gesundheit haben.

Die folgenden 7 Lebensmittel gehören zu den gesündesten, die es auf diesem Planeten gibt und du solltest sie unbedingt in deine tägliche Ernährung einbauen.

1. Eigelb

Oft hört man die Empfehlung, dass man das Eigelb wegwerfen sollte, aufgrund des ganzen Cholesterins, welches darin enthalten sein soll. Aber das ist Blödsinn.

Das Eigelb ist nämlich der Teil, in dem die ganzen Nährstoffe enthalten sind. Der helle Teil vom Ei (Eiweiß) enthält in der Hauptsache Proteine.

Deswegen gilt: Das Eigelb wegzuwerfen ist so ziemlich die dümmste Sache, die du machen kannst.

Das Cholesterin in der Nahrung wirkt sich nicht auf das Cholesterin im Blut aus, und Studien zeigen, dass das Verzehren von Eiern absolut KEINE Verbindung mit irgendeiner Form von Krankheit hat. Es ist nur ein alter Mythos, der nicht totzukriegen ist.

Es gibt nur wenige Nahrungsmittel, die so nahrhaft sind wie Eier. Ein Ei enthält all die Nährstoffe, die notwendig sind, um ein ganzes Küken wachsen zu lassen.

Eier sind reich an:

– Proteinen – ein großes Ei enthält sechs Gramm Protein von hoher Qualität mit all den nützlichen Aminosäuren
– Lutein und Zeaxanthin – diese Antioxidantien sind ein guter Schutz gegen Augenkrankheiten
– Vitamin A, B2, B5, B12 und Eisen, Phosphor, Selen, etc.
– Cholin – Eier gehören zu den besten Nahrungsquellen für Cholin, welches sehr wichtig für die Gesundheit des Gehirns ist

Eier haben auch einen hohen Sättigungsgrad. Studien zeigen, dass Frühstückseier im Vergleich zu Brötchen dazu beitragen können, Gewicht zu reduzieren. In fast jedem Low Carb Ernährungsplan wird dir empfohlen, Eier zum Frühstück zu essen. Jetzt weißt du auch warum. Ich persönlich esse so gut wie jeden Tag 3-4 Rühreier zum Frühstück oder mache mir ein leckeres Omelett.

Eier von frei gehaltenen Tieren sowie Omega-3-angereicherte Eier sind übrigens am besten.

Fazit: Eier gehören zu den nahrhaftesten und sättigenden Nahrungsmitteln auf der Erde. Das Eigelb enthält die ganzen Nährstoffe, das Eiweiß besteht hauptsächlich aus Protein.

2. Knoblauch

Knoblauch schmeckt nicht nur gut und verursacht einen besonderen Atem vor einem Date. Er ist auch sehr nahrhaft und enthält viele bioaktive Inhaltsstoffe.

Viele Studien haben die Auswirkung von Knoblauch auf die kardiovaskuläre Gesundheit untersucht:

– Knoblauch verringert Blut-Triglycerid und Cholesterin
– Er kann auch das Risiko für einen Schlaganfall reduzieren
– Eine Studie zeigt auch, dass Knoblauch-Extrakt den Blutdruck senken kann
– Knoblauch kann auch Mikroben, wie Bakterien und Pilze abtöten
– Einer der Inhaltsstoffe, Allicin, kann auch MRSA-Bakterien abtöten

Knoblauch-Extrakt kannst Du Zusätzen bekommen und es einfach zum Essen hinzufügen. Frischer Knoblauch ist am besten.

Fazit: Knoblauch ist ein schmackhaftes Kraut, welches oft aufgrund seiner gesunden Wirkung erforscht wurde. Viele Studien zeigen, dass er eine positive Wirkung auf das Herz hat.

3. Grünkohl

Grünkohl gehört zu den nahrhaftesten Gemüsearten. 100 Gramm enthalten 50 Kalorien und 10 Gramm Kohlenhydrate.

Er enthält zehnmal die RDA von Vitamin K1, zweimal die RDA von Vitamin C und dreimal die RDA von Vitamin A (von Beta-Carotin). Er ist ebenfalls reich an Calcium und Kalium.

Grünkohl enthält die Bioaktiv-Verbindung Sulforaphan und Indol-3.Carbinol (auch in Brokkoli und anderem enthalten), welches hilfreich bei der Krebsbekämpfung in Testlaboren und bei Tierexperimenten war.

4. Kokosöl

Kokosöl ist das beste Öl, das Du zum Kochen verwenden kannst.

Es besteht fast ausschließlich aus gesättigten Fetten, wodurch es sehr hitzebeständig wird. Die meisten darin enthaltenen Fettsäuren sind von mittlerer Länge, sogenannte Medium Chain Triglyceride (MCTs). Die reichhaltigste Fettsäure im Kokosöl ist die 12-Carbon-Laurinsäure.

„Medium Chain Triglyceride“ sind die perfekten Fette für Gewichtsverlust, weil sie das Sättigungsgefühl erhöhen und den Stoffwechsel ankurbeln können im Vergleich zu anderen Fetten.

Zusätzlich wurde nachgewiesen, dass Laurinsäure antimikrobielle Eigenschaften hat und Krankheitserreger wie Bakterien, Viren oder Pilze abtöten kann.

Kokosöl trägt auch zu Verbesserungen bei Herzrisikofaktoren wie Cholesterin und Triglyceriden bei.

Fazit: Kokosöl ist die beste Wahl beim Kochen bei großer Hitze. Es hat auch großen Gesundheitsnutzen und kann Dir im Vergleich zu anderen Fetten beim Gewichtsverlust helfen.

5. Heidelbeeren

Heidelbeeren schmecken sehr gut und sind sehr reichhaltig verglichen mit ihrem Kalorienwert.

Heidelbeeren sind besonders gut bei ihren anti-oxidativen Inhaltsstoffen. Der ORAC, eine Maßeinheit für den anti-oxidativen Wert von Nahrungsmitteln, listet Heidelbeeren im Top-Bereich auf.

Eine Studie bei fettleibigen Männern und Frauen mit Stoffwechselsyndrom zeigte, dass Heidelbeeren zum Absenken des Blutdrucks beitragen und Anzeichen von oxidiertem LDL-Cholesterin reduzieren können.

Weitere Studien bei älteren Erwachsenen zeigten, dass Heidelbeeren die Gedächtnisleistung verbessern konnten.

Viele weitere experimentellen Tierversuche und Labortests zeigten, dass Inhaltsstoffe in Heidelbeeren helfen können, Krebs zu verhindern. Außerdem enthalten sie relativ wenig Kohlenhydrate, was sie zum perfekten Obst für Leute macht, die eine Diät mit magerer Kost machen (Heidelbeeren + Schlagsahne = lecker).

Fazit: Heidelbeeren sind reich an Antioxidantien und enthalten wenige Kohlenhydrate, weshalb sie gut für Leute auf Diät sind.

6. Lachs

Lachs gehört zu den „fettigen“ Fischen – das bedeutet, er enthält einen großen Anteil an Kalorien in Form von Fett.

Diese Fette sind in erster Linie Omega-3-Fettsäuren, von denen die meisten Leute nicht genug haben. Wenn man öligen Fisch wie Lachs ein bis zweimal pro Woche isst, dann ist der Omega-3-Fettsäurebedarf für den Körper einigermaßen gedeckt.

Zusätzlich ist Lachs sehr reich an Proteinen und vielen Nährstoffen. Darunter sind Kalium, Selen, Vitamin B1, B3, B6 und B12. Wer fetthaltigen Fisch regelmäßig isst, hat damit ein geringeres Risiko, an Demenz oder Kardiovaskulären Krankheiten zu erkranken.

Ich persönlich finde Lachs (und andere Fischsorten) sehr sättigend. Ich fühle mich satt, auch wenn ich nur halb so viele Kalorien zu mir genommen habe wie bei einer normalen Mahlzeit. Wenn er erhältlich ist, dann ist Wildlachs am besten. Andernfalls ist gezüchteter Lachs eine günstige Alternative, aber dennoch sehr gesund.

Fazit: Lachs ist reich an Omega-3-Fettsäuren und Nährstoffen. Es ist gut, ein bis zweimal pro Woche fetthaltigen Fisch zu essen.

7. Bio-Fleisch

Obwohl es oft verteufelt wurde ist Fleisch sehr gesund.

Die Menschen haben quasi schon immer Fleisch gegessen… und wir bestehen buchstäblich aus Fleisch.

Trotz allen Befürchtungen haben Studien gezeigt, dass unverarbeitetes rohes Fleisch das Risiko auf Krankheiten NICHT vergrößert.

Fleisch gehört zu den besten Protein-Quellen, es ist reich an Fettsäuren und vielen Vitaminen und Mineralien. Es enthält auch viel Kreatin, Karnosin und Carnitin, sowie andere einzigartige Nährstoffe, die nicht in Pflanzen enthalten sind.

Wenn möglich, dann solltest du Fleisch von Weidetieren essen. Verglichen mit Rindfleisch aus Getreidehaltung, enthält Bio-Fleisch von Weidetieren mehr Omega-3-Fettsäuren, mehr CLA, mehr Antioxidantien, mehr Vitamine und Mineralien (38, 39).

Wenn du aus irgendeinem Grund kein Biofleisch kaufen kannst, ist anderes Fleisch immer noch eine gute gesunde Alternative.

Welches dieser Lebensmittel ist dein Favorit? Oder kennst du noch weitere gesunde Nahrungsmittel?

Ich freue mich auf deinen Kommentar!


GRATIS Download: 25 bewährte Fettverbrennungsrezepte

25 Rezepte für die fettverbrennungBist du stets auf der Suche nach leckeren, schnell zubereitbaren und simplen Rezepten, die noch dazu unglaublich gesund sind und Fett verbrennen?

Dann schnapp dir jetzt meine Mini Rezepte Sammlung mit 25 fettverbrennenden Rezepten heute 100% GRATIS:

Klicke Hier, um dir 25 Fettverbrennungsrezepte kostenlos im PDF Format herunterzuladen

1 Comment

  • Laura

    Reply Reply 1. Dezember 2016

    Nochmals vielen Dank für die Gelegenheit, einen exklusiven Gastbeitrag auf endlichschlank.net zu schreiben 🙂 Für Fragen und Feedback stehe ich selbstverständlich jederzeit zur Verfügung 😀

    Viele Grüße,
    Laura

Leave A Response

* Denotes Required Field