TOP Low Carb Lebensmittel (hilfreiche Liste, um schneller abzunehmen)

Liste mit Low Carb Nahrungsmittel

 

Low Carb Ernährung FUNKTIONIERT.

Sie hilft dir beim Abnehmen, erhöht deine Energie, reduziert Hunger und verbessert zahlreiche Marker für optimale Gesundheit (Cholesterin Werte, Triglyceride, Insulinsensitivität etc…).

Das bestreitet heutzutage eigentlich niemand mehr… ausser vielleicht ein paar hartgesottene Kalorienzähler.

Das Problem?

Die Umsetzung… da happerts leider bei vielen noch. Gründe dazu gibt es zahlreiche (hier sind 15: Warum Low Carb bei dir möglicherweise (noch) nicht funktioniert)

Häufig liegt es ganz einfach daran, dass man sich bei den Kohlenhydraten (KH) nicht genügend einschränkt. Und das liegt oft daran, dass man sich nicht bewusst ist oder nicht genau weiss, wie viel Kohlenhydrate die verschiedenen Nahrungsmittel enthalten… oder ganz allgemein, ob sie geeignet sind für eine Low Carb Ernährungsweise.

Und GENAU dabei soll dir diese Low Carb Lebensmittel Liste weiterhelfen.

NICHT alle Kohlenhydrate sind gleich!

Damit meine ich vor allem den Unterschied zwischen verdaulichen und unverdaulichen Kohlenhydraten.

Ums zu vereinfachen: Ballaststoffe und Zuckeralkohole werden entweder gar nicht oder nur teils verdaut. Aus diesem Grund werden sie bei den Netto Kohlenhydraten abgezogen:

  • TOTAL KH
  • minus Ballaststoffe
  • minus Zuckeralkohole
  • = NETTO KH

In der Tabelle unten findest du die Angaben in Form von Netto Kohlenhydraten, weil du beim Abnehmen vor allem auf diese achten solltest.

Ein Beispiel:

Avocados enthalten auf 100g insgesamt 9g totale KH, was schon einigermassen viel wären. Davon sind allerdings 7g Ballaststoffe und nur 2g sind Netto Kohlenhydrate.

  • TOTAL KH: 9g
  • minus Ballaststoffe (7g)
  • minus Zuckeralkohole (0g)
  • = 2g NETTO KH

Dies und weitere Gründe machen Avocados zu einem sehr low carb freundlichen Lebensmittel. Hier sind ein paar weitere Dinge, die du beachten musst:

WICHTIG! Was du nebst den Netto Kohlenhydraten noch beachten musst

Nicht alle Lebensmittel, die in dieser Liste wie low carb Nahrungsmittel aussehen, sind auch tatsächlich „kohlenhydratarm“ oder low carb freundlich.

Noch ein Beispiel:

Wassermelonen enthalten auf 100g lediglich 6g Netto Kohlenhydrate. Was nach sehr wenig klingt für eine Frucht. Das Problem ist, dass du 100g Wassermelone in extrem kurzer Zeit gegessen hast. Eine Portion wären ca. 250-300g, was den Netto KH gehalt auf 18g erhöhen würde.

Und dies ist nicht das einzige Problem.

Um zu bestimmen, ob ein Lebensmittel nun wirklich low carb freundlich ist und dir beim Abnehmen hilft, muss man auch noch andere Eigenschaften miteinbeziehen, wie z.B.:

  • Glykämischer Index
  • Glykämische Last
  • Nährstoffgehalt
  • Ballaststoffgehalt
  • Fruktosegehalt
  • Fett- und Eiweissanteil
  • etc…

Um dir diesen Aufwand zu ersparen, habe ich jeweils bei den Top Lebensmittel Empfehlungen ein kleines Sternchen gemacht. Die Nahrungsmittel mit dem Sternchen sind sowohl low carb freundlich auch als sonst sehr gesund.

Und noch etwas…

Nur weil ein Lebensmittel kein solches Sternchen hat, heisst es nicht, dass es ungesund ist.

Karotten beispielsweise sind sehr gesund und eine hervorragende Kohlenhydrat-Quelle. Sei dir einfach bewusst, dass sie viele KH enthalten. Es kommt halt drauf an, auf wie viele Kohlenhydrate du dich täglich beschränken willst…

Low Carb Gemüse

low carb gemueseDas meiste Gemüse besteht hauptsächlich aus Kohlenhydraten und ein wenig Eiweiss. Da die Portionen oft so „klein“ sind (kalorienmässig) und Ballaststoffe enthalten sind, sind die meisten Sorten sehr low carb freundlich.

Bei einigen Gemüsen muss man jedoch durchaus ein wenig aufpassen. Das sind vor allem die stärkehaltigen Sorten wie Kartoffeln, Karotten und Kürbis. Diese sollten bei einem Low Carb Plan minimiert werden.

Von den empfohlenen Gemüsen darfst du täglich so viel essen wie du willst.

HINWEIS*: Lebensmittel mit Sternchen* sind empfohlen als low carb freundlich aufgrund: Glykämischer Index, Glykämische Last, Nährstoffgehalt, Ballaststoffgehalt, Fruktosegehalt, Fett- und Eiweissanteil.

  • *Butterpilze ― 0.0g
  • *Morcheln ― 0.0g
  • *Pfifferlinge ― 0.0g
  • *Eisbergsalat ― 0.7g
  • *Champignons ― 0.8g
  • *Chinakohl ― 0.8g
  • *Feldsalat ― 0.8g
  • *Sauerkraut ― 0.8g
  • *Kopfsalat ― 1.0g
  • *Mangold ― 1.0g
  • *Rhabarber ― 1.0g
  • *Steinpilze ― 1.0g
  • *Rucola ― 1.9g
  • *Blumenkohl ― 2.0g
  • *Chicorée ― 2.0g
  • *Gurke ― 2.0g
  • *Radieschen ― 2.0g
  • *Schalotten ― 2.0g
  • *Spargel ― 2.0g
  • *Spinat ― 2.0g
  • Tofu ― 2.0g
  • *Zucchini ― 2.0g
  • *Rettich ― 2.2g
  • *Sellerie ― 2.4g
  • *Grünkohl ― 2.7g
  • *Fenchel ― 2.8g
  • *Paprika, grün ― 2.8g
  • *Spitzkohl ― 2.8g
  • *Artischocke ― 2.9g
  • *Brokkoli ― 2.9g
  • *Aubergine ― 3.0g
  • *Lauch ― 3.0g
  • *Endiviensalat ― 3.4g
  • *Kohlrabi ― 4.0g
  • *Rotkohl ― 4.0g
  • *Tomate ― 4.0g
  • *Rosenkohl ― 4.4g
  • Karotten ― 4.7g
  • *Grüne Bohnen ― 5.0g
  • *Weißkohl ― 5.0g
  • Kürbis ― 5.2g
  • Zwiebel ― 6.0g
  • *Paprika, rot ― 6.2g
  • Trüffel ― 8.0g
  • Rote Bete ― 8.8g
  • Chilischote ― 9.0g
  • Sojabohne ― 10.1g
  • Grüne Erbsen ― 11.0g
  • Meerrettich ― 12.0g
  • Kartoffeln ― 16.0g
  • Weiße Bohnen ― 16.0g
  • Mais ― 18.0g
  • Süßkartoffeln ― 26.3g
  • Knoblauch ― 27.0g
  • Kidneybohnen ― 40.0g
  • Linsen ― 40.6g
  • Kichererbsen ― 45.0g

 

Low Carb Früchte

Low Carb ObstDie meisten Früchte bestehen fast ausschliesslich aus Kohlenhydraten und werden deshalb auch stark reduziert bei low carb. Ausnahmen sind fettige Lebensmittel wie Avocados und Oliven, die zahlreiche gesunde Fette enthalten.

Abgesehen von diesen beiden sollte der tägliche Konsum von Früchten auf 1-2 Portionen (maximal) beschränkt werden. (Eine durchschnittlich grosse Banane hat schon fast 30 Kohlenhydrate!)

HINWEIS*: Lebensmittel mit Sternchen* sind empfohlen als low carb freundlich aufgrund: Glykämischer Index, Glykämische Last, Nährstoffgehalt, Ballaststoffgehalt, Fruktosegehalt, Fett- und Eiweissanteil.

  • *Avocado ― 2.0g
  • *Oliven, grün ― 3.0g
  • *Zitrone ― 3.0g
  • *Acerola ― 3.5g
  • *Oliven, schwarz ― 4.9g
  • *Brombeeren ― 5.0g
  • *Cranberry ― 5.0g
  • *Himbeeren ― 5.0g
  • *Preiselbeeren ― 5.0g
  • *Johannisbeeren ― 5.4g
  • *Grapefruit ― 6.0g
  • *Heidelbeeren ― 6.0g
  • Wassermelone ― 6.0g
  • Erdbeeren ― 7.0g
  • Holunder ― 8.0g
  • Kiwi ― 8.0g
  • Papaya ― 8.0g
  • *Stachelbeeren ― 8.0g
  • Aprikose ― 9.0g
  • Pfirsich ― 9.0g
  • Sauerkirschen ― 9.0g
  • Clementine ― 9.5g
  • Mandarine ― 10.0g
  • Orange ― 10.0g
  • Apfel ― 11.0g
  • Birne ― 11.0g
  • Honigmelone ― 11.0g
  • Ananas ― 11.5g
  • Feige ― 12.0g
  • Nektarine ― 12.0g
  • Pflaumen ― 12.0g
  • Mango ― 13.0g
  • Passionsfrucht ― 14.0g
  • Süßkirschen ― 14.0g
  • Weintrauben ― 14.0g
  • Granatapfel ― 15.0g
  • Hagebutten ― 16.0g
  • Litschi ― 16.0g
  • Banane ― 20.0g
  • Datteln ― 60.0g
  • Rosinen ― 75.0g

Lies dazu auch: 10 Gründe, weshalb dir Avocado zum abnehmen hilft

 

Low Carb Nüsse und Samen

low carb nuesse und samenNüsse enthalten vor allem Fette, ein wenig Kohlenhydrate und meistens noch weniger Protein. Bei einer low carb Ernährung sind sie sehr gut geeignet. Aufgrund der Kalorien und der Omega-6-Fettsäuren würde ich nicht mehr als 50g pro Tag empfehlen.

Samen entstehen auch aus Fetten und anders als die Nüsse aus sehr viel Ballaststoffen. Lein-, Floh-, Chia- und Sesamsamen solltest du deshalb pro Tag auf höchstens 30g beschränken. Anders sieht es bei den Hanfsamen aus, die viel mehr Eiweiss enthalten. Von ihnen kannst du mehr essen und sie sind eine hervorragende Proteinquelle für Veganer.

HINWEIS*: Lebensmittel mit Sternchen* sind empfohlen als low carb freundlich aufgrund: Glykämischer Index, Glykämische Last, Nährstoffgehalt, Ballaststoffgehalt, Fruktosegehalt, Fett- und Eiweissanteil.

  • *Leinsamen ― 0.0g
  • *Flohsamen ― 2.0g
  • *Hanfsamen ― 3.0g*
  • *Kürbiskerne ― 4.0g
  • *Paranüsse ― 4.2g
  • *Chiasamen ― 5.0g
  • *Mandeln ― 5.0g
  • *Pekanüsse ― 5.0g
  • *Haselnüsse ― 5.8g
  • *Macadamia ― 6.0g
  • *Pinienkerne ― 6.0g
  • Erdnüsse ― 7.0g
  • *Kokosnuss ― 8.0g
  • *Sesamsamen ― 9.0g
  • *Pistazien ― 10.0g
  • *Sonnenblumenkerne ― 11.4g
  • *Walnüsse ― 12.4g
  • *Cashewnüsse ― 30.7g

 

Low Carb Milchprodukte

milchprodukte low carbBei den Milchprodukten empfehle ich vor allem Vollfett Käse, der aus Rohmilch hergestellt wurde. Die meisten davon enthalten 0g Kohlenhydrate (oder zumindest sehr wenige).

Bei Milch sieht es schon ganz anders aus, weil diese Milchzucker (Lactose) enthält. Ganz egal, ob es 1/4 Fett, 1/2 Fett oder Vollmilch ist. 3dl enthalten schon 15g Kohlenhydrate und dies ist nur ein Grund, weshalb ich Milch nicht empfehle (ausser es handelt sich um Rohmilch).

Joghurt, Quark und Kefir sind da schon besser. Achte einfach darauf, dass sie keinen Zuckerzusatz enthalten.

HINWEIS*: Lebensmittel mit Sternchen* sind empfohlen als low carb freundlich aufgrund: Glykämischer Index, Glykämische Last, Nährstoffgehalt, Ballaststoffgehalt, Fruktosegehalt, Fett- und Eiweissanteil.

  • *Appenzeller ― 0.0g
  • *Blauschimmelkäse ― 0.0g
  • *Brie ― 0.0g
  • *Camembert ― 0.0g
  • *Cheddar Käse ― 0.0g
  • *Edamer Käse ― 0.0g
  • *Emmentaler Käse ― 0.0g
  • *Feta Käse ― 0.0g
  • *Gorgonzola ― 0.0g
  • *Gouda Käse ― 0.0g
  • *Harzer Käse ― 0.0g
  • *Schafskäse ― 0.0g
  • *Ricotta ― 1.0g
  • *Tilsiter ― 1.0g
  • *Schlagsahne ― 2.0g
  • *Frischkäse ― 3.0g
  • *Quark, 20% ― 3.0g
  • *Kefir ― 3.5g
  • *Mozzarella ― 4.0g
  • *Parmesan ― 4.0g
  • *Creme fraiche ― 4.0g
  • Kaffeesahne  ― 4.0g
  • *Mascarpone ― 4.0g
  • *Magerquark ― 4.0g
  • *Saure Sahne ― 4.0g
  • *Molke ― 4.4g
  • *Joghurt (ohne Zuckerzusatz!) ― 5.0g
  • Milch ― 5.0g
  • *Schmelzkäse ― 5.0g
  • *Kokosmilch ― 6.0g
  • Sojamilch ― 6.0g
  • Sojajoghurt ― 17.0g

 

Low Carb Getreide und Backwaren

low carb getreide und backwarenDass Weizen nicht gesund ist, wissen mittlerweile die meisten. Aber auch die meisten anderen Getreide sind nicht sonderlich gesund und enthalten viel zu viele Kohlenhydrate für eine low carb Diät.

Ausnahmen sind da Konjacnudeln. Beim Mehl würde ich Mandel- oder Kokosmehl empfehlen.

Quinoa, Reis und Hafer sind gute Kohlenhydratquellen, die sich für einen Refeed Tag durchaus eignen.

HINWEIS*: Lebensmittel mit Sternchen* sind empfohlen als low carb freundlich aufgrund: Glykämischer Index, Glykämische Last, Nährstoffgehalt, Ballaststoffgehalt, Fruktosegehalt, Fett- und Eiweissanteil.

  • *Konjacnudeln ― 0.0g
  • *Konjacmehl ― 0.0g
  • *Mandelmehl ― 6.0g
  • *Süßlupinenmehl ― 10.0g
  • Weizenkleie ― 12.0g
  • *Kokosmehl ― 17.0g
  • Couscous ― 23.0g
  • Pumpernickel ― 30.0g
  • Roggenvollkornbrot ― 36.0g
  • Vollkornbrot ― 36.0g
  • Fladenbrot ― 45.0g
  • Haferkleie ― 45.2g
  • Roggenbrot ― 46.0g
  • Paniermehl ― 52.0g
  • Weißbrot ― 52.0g
  • Amaranth ― 55.0g
  • Haferflocken ― 55.0g
  • Brezel ― 58.0g
  • Laugenstange ― 58.0g
  • Baguette ― 58.4g
  • Nudeln, Vollkorn ― 60.0g
  • Quinoa ― 62.0g
  • Weizenvollkornmehl ― 63.4g
  • Roggenvollkornmehl ― 65.0g
  • Dinkelmehl, Vollkorn ― 66.0g
  • Weizengrieß ― 66.0g
  • Gerstenmehl, Vollkorn ― 68.0g
  • Maismehl ― 68.0g
  • Roggenmehl ― 68.0g
  • Nudeln, Hartweizengrieß ― 69.0g
  • Bulgur ― 69.4g
  • Buchweizen ― 70.9g
  • Weizenmehl 405 ― 70.9g
  • Polenta ― 71.0g
  • Nudeln ― 72.0g
  • Reis, Vollkorn ― 72.0g
  • Wildreis ― 77.0g
  • Reismehl ― 79.1g

 

Low Carb Süssungsmittel

low carb süssungsmittelSüssungsmittel ist ein Thema für sich. Ich würde da bei den natürlichen Süssstoffen bleiben und die Finger von Aspartam und anderen künstlichen Süssungsmitteln lassen.

Am besten eignen sich Stevia, Erythritol und Xylit. Honig enthält sehr viel Kohlenhydrate und eignet sich aus meiner Sicht nur für Personen, die kein Gewicht mehr verlieren möchten. Er besitzt nämlich durchaus einige interessante gesundheitsfördernde Eigenschaften.

HINWEIS*: Lebensmittel mit Sternchen* sind empfohlen als low carb freundlich aufgrund: Glykämischer Index, Glykämische Last, Nährstoffgehalt, Ballaststoffgehalt, Fruktosegehalt, Fett- und Eiweissanteil.

  • Sucralose ― 0g
  • Inulin  ― 1g
  • *Stevia ― 5g
  • *Erythritol  ― 5g
  • *Xylitol  ― 60g
  • Ahornsirup ― 66g
  • Maltitol ― 67g
  • Agavensirup ― 70g
  • *Honig ― 82g
  • Aspartam ― 85g
  • Saccharin ― 94g
  • Zucker ― 100g

 

Low Carb Fleisch, Fisch, Eier, Fette und Öle

fleisch fisch eierFleisch, Fisch, Fette und Öle enthalten von Natur aus keine Kohlenhydrate.

Eier enthalten auf 100g irgendwo zwischen 0-1g Kohlenhydrate und sind daher auch sehr low carb freundlich.

Bei einem Low Carb Ernährungsplan wirst du sehr viel von diesen Lebensmitteln essen. Insbesondere gesunde Fette bilden den grössten Teil deines Konsums. Fleisch, Fisch und Eier sind auch sehr empfehlenswert, solange die Qualität stimmt.

Lies dazu auch: Gesunde VS. Ungesunde Fette (kennst du den Unterschied?)

 

Weitere Nahrungsmittel, die dich interessieren könnten

andere lebensmittelHier sind ein paar weitere Lebensmittel, die dich interessieren könnten. Empfehlen würde ich davon lediglich die Schokoladen mit mindestens 70% Kakaoanteil. In den Ressourcen findest du zwei gute Beispiele.

HINWEIS*: Lebensmittel mit Sternchen* sind empfohlen als low carb freundlich aufgrund: Glykämischer Index, Glykämische Last, Nährstoffgehalt, Ballaststoffgehalt, Fruktosegehalt, Fett- und Eiweissanteil.

  • Erdnussbutter ― 12.0g
  • *Zartbitterschokolade 90% ― 14.0g
  • *Zartbitterschokolade 85% ― 21.0g
  • *Zartbitterschokolade 75% ― 28.0g
  • Milchschnitte ― 34.0g
  • Kartoffelchips  ―  40 g
  • Zartbitterschokolade 50% ― 45.0g
  • Orangensaft  ―  47 g
  • Marzipan  ―  49 g
  • Popcorn  ―  55 g
  • Marzipan ― 58.0g
  • Ahornsirup ― 68.0g
  • Nougat ― 68.0g
  • Agavensirup  ―  70 g
  • Gummibärchen  ―  71 g
  • Zwieback  ―  73 g
  • Salzstangen  ―  75 g
  • Honig ― 77.0g
  • Marmelade ― 78.0g
  • Ovomaltine  ―  79 g
  • Cornflakes ― 80 g
  • Gummibärchen ― 80.0g
  • Lakritze ― 85.0g
  • Puderzucker ― 100.0g
  • Zucker ― 100.0g
  • Traubenzucker ― 100.0g

 

Wie viele Kohlenhydrate sind bei low carb „erlaubt“?

Für mich liegt low carb irgendwo zwischen 50g – 150g Kohlenhydrate am Tag.

Wenn du viel Sport machst, dann natürlich mehr. Wenn du kaum Sport machst, dann weniger. Und es ist auch so, dass du bei 50g Kohlenhydraten pro Tag normalerweise schneller abnehmen wirst, als bei 150g.

Hinzu kommt noch die Frage, wann man die Kohlenhydrate am besten konsumieren sollte. Aus meiner Sicht, ist der Abend dafür am besten geeignet, weil du dank der Serotonin Ausschüttung dann besser einschlafen kannst. Und ich finde es sinnvoll, am Morgen komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten, damit dein Körper noch ordentlich Fett verbrennen kann, bis die ersten Kohlenhydrate konsumiert werden.

Falls du nur noch so 5-10kg zu verlieren hast, macht es auch Sinn alle 5-10 Tage einen Refeed Tag einzulegen, an dem du dann die Kohlenhydrate erhöhst und dafür weniger Fett zu dir nimmst.

 

Weitere Abnehmtipps

 

Brauchst du noch ein paar leckere low carb Rezepte?

Dann ist diese *gratis* Mini Rezepte Sammlung genau richtig für dich. Sie beinhaltet 15 simple Rezepte, die alle bloss 3 Zutaten oder weniger benötigen.

 

Hier Klicken & Gratis Herunterladen

    Rezepte *gratis* Herunterladen

 

 

14 Comments

  • Malli

    Reply Reply 10. Juli 2015

    Hi Nils! Genau das was ich gebraucht habe! Verstehe zar nicht ganz wie du bestimmst, ob ein Lebensmittel ein sternchen verdient hat oder nicht aber ich vertrau dir jetzt einfach mal^^
    Es heisst ja immer, dass man die Kohlenhydrate am morgen einnehmen soll, wenn überhaupt… du behauptest jetzt das gegenteil… kannst du das noch besser erklären?

    • Nils

      Reply Reply 10. Juli 2015

      Hey Malli, das mit den Sternchen würde etwas lange dauern, um es bei jedem Lebensmittel zu erklären.

      Bezüglich der Kohlenhydrate am Abend…

      Erstens: Kohlenhydrate am Abend sorgen dafür, dass du in der Nacht mehr Wachstumshormon ausschüttest (allseits bekannt als das Fitness- oder Jugendhormon). Dieses Hormon sorgt vereinfacht dafür, dass du leichter Muskeln aufbaust und gleichzeitig mehr Fett verbrennst.

      Eine kleine Studie hat zwei verschiedene Gruppen observiert ― eine, die ihre Kohlenhydrate abends konsumierte ― und eine, die ihre Kohlenhydrate morgens konsumierte. Interessanterweise haben die Abends-Kohlenhydratler mehr Fett verloren und weniger Hunger gehabt.

      Zweitens: Kohlenhydrate führen zu einer erhöhten Ausschüttung des Hormons Serotonin, das u.a. verantwortlich fürs Entspannen ist und dir beim Einschlafen helfen kann (wenn du die Kohlenhydrate am Abend zu dir nimmst).

      Das würde bedeuten, dass Kohlenhydrate abends drei wesentlche Vorteile mit sich bringen:

      1. Erhöhte Fettverbrennung
      2. Erhöhter Muskelaufbau
      3. Besserer Schlaf

      Und das ist noch nicht alles…

      Wenn du am nächsten Tag am Morgen oder Nachmittag trainieren willst, profitierst du von einem weiteren Vorteil. Die Kohlenhydrate am Abend füllen nämlich deine Glykogenspeicher auf, was dafür sorgt, dass du am nächsten Tag mehr Power beim Training hast. (Theoretisch könnte man die KH auch einfach vor dem Training konsumieren… dann ist man aber so aufgedunsen, dass man das Gefühl hat, dass man nächstens platzt. Und es ist oftmals nicht so toll, mit einem so vollen Magen zu trainieren.)

      Hoffe, das erklärt, weshalb ich Kohlenhydrate abends empfehle 🙂

  • Franzi

    Reply Reply 5. Januar 2016

    Hey Nils!
    Ich habe bezüglich deiner Liste und Rezepte zwei Fragen. Und zwar: was hat es mit Senf auf sich? Ist es gekauft erlaubt, oder nicht? In einem deiner Rezepte soll man Senf und Mayo mischen, finde jedoch nur für die Mayo ein Rezept.. 🙂
    Und meine zweite Frage: wenn Haferflocken doch erlaubt sind, warum ist dann Haferbrei nicht zu empfehlen? Das finde ich etwas irritierend 😀
    Liebe Grüße, Franzi

    • Nils

      Reply Reply 5. Januar 2016

      Hallo Franzi

      Ich finde, dass Senf in Ordnung geht und benutze ihn auch ab und zu. Dijon Senf ist theoretisch am besten, wenn man ihn mag. Das mit den Haferflocken und dem Haferbrei macht wirklich keinen Sinn. Da hast du vollkommen recht. Sowohl Haferbrei als auch Haferflocken sind in geringen Mengen in Ordnung. Man muss halt einfach die Kohlenhydrate berücksichtigen.

      Beste Grüsse,
      Nils 🙂

  • Heinz Schnittmann

    Reply Reply 19. Mai 2016

    Verstehe ich nicht, gerade abends macht es doch überhaupt keinen Sinn Kohlenhydrate zu essen. Dies treibt den Blutzuckerspiegel hoch und die Fettreserven sind nicht greifbar, da der Körper auf die schnell verfügbaren Kalorien aus den abends zugeführten Kohlenhydraten zugreifen kann

    • Nils

      Reply Reply 24. Mai 2016

      Hallo Heinz

      Kohlenhydrate treiben den Blutzuckerspiegel immer hoch und führen immer dazu, dass während einer gewissen Zeit kein Fett verbrennt werden kann. Nach dieser Logik könnte man gar nie Kohlenhydrate konsumieren.

      Ich rate einfach dazu, die Kohlenhydrate alle während eines kleinen Zeitfensters zu konsumieren und am Rest des Tages so wenig KH wie möglich aufzunehmen. Ob das abends oder morgens ist spielt keine so grosse Rolle. Ich tendiere dazu, sie abends zu empfehlen. Die Gründe dafür findest du in diesem Artikel:
      http://www.endlichschlank.net/keine-kohlenhydrate-am-abend/

      Beste Grüsse,
      Nils

  • nic

    Reply Reply 16. Juni 2016

    Hallo Nils,

    ich verzichte jetzt seit 3 Wochen als Frühstück auf meine Brötchen mit Marmelade und am Abend esse ich auch kein Brot, dazwischen viel Gemüse und Salat da ich auch versuchen auf Fleisch zu verzichten, Sport einmal die Woche und nebenbei ein bissel aber eher weniger, bis jetzt ist noch nix passiert was das Gewicht angeht, am Morgen esse ich selber gemachtes Müsli (Haferflocken, Kastanienflocken, Dinkelflocken, Nüsse, Rosinen, Trockenpflaumen) mit Mandelmilch, gut oder nicht gut?
    Kaffee und Tee süße ich mit Kokosblütenzucker.
    Bin jeden Tag arbeiten, immer in Bewegung, stehen, laufen…
    Gibt es noch Tips wie ich ein paar Kilos weg bekomme? Außer Sport das weiß ich schon, nur wenn man jeden Tag Teildienst hat laugt einen das aus 😉

    • Nils

      Reply Reply 21. Juni 2016

      Hallo Nic

      Sport ist nicht nötig, um Gewicht zu verlieren – mach dir da mal keine Sorgen. Ich würd mal versuchen beim Frühstück komplett auf die Kohlenhydrate zu verzichten und diese alle auf abends zu verschieben. Morgens Protein und gesunde Fette (kein Müsli). Hier findest du ein paar gute Rezepte zum Frühstück: http://www.endlichschlank.net/gesundes-fruehstueck-zum-abnehmen/

      Ansonsten würd ichs auch mal mit intermittierendem Fasten versuchen. Wirkt bei Männern verdammt gut.

  • Richard

    Reply Reply 24. Juli 2016

    Hallo Nils,
    ich habe seit 3 Wochen keine: Kartoffel, Nudeln Brot oder Reis gegessen.
    Esse viel Fleich,fisch, Wurst, Käse, Gemüse, Salat und saure Beeren als Obst.
    Ich achte beim Einkauf immer auf frische, gute Lebensmittel, benutze zum braten ausschliesslich gutes Rapsöl und für Salate gutes Olivenöl.
    Kräuter aus dem eigenen Garten.
    Ich lese auf jedem Lebensmittel die Nährwertangaben und versuche so wenig wie möglich an Kohlenhydrathe zu mir zu nehmen..
    In der 1. Woche habe ich bereits ein Loch am Gürtel an Bauchumfang verloren… vom Wiegen, halte ich nicht viel..aber jetzt habe ich das Gefühl, dass nichts passiert. Woran kann das liegen?

    Viele Grüße

    Richard

    • Nils

      Reply Reply 26. Juli 2016

      Hallo Richard, vom Wiegen halte ich auch nicht viel! Manchmal verarscht unser Verstand uns einfach. Gut möglich, dass dein Körper sich super entwickelt und dein Verstand die vorgaukelt, dass sich nichts tut. Der Verstand hat nicht gerne Veränderung und möchte lieber, dass du deine Ernährung nicht änderst. Ist manchmal sehr speziell.

      Es klingt jedenfalls so als machst du alles richtig. Würde definitiv dranbleiben, es lohnt sich! Lies dir vielleicht mal noch diesen Artikel durch (da findest du vielleicht noch einige Dinge, die du ändern könntest):

      http://www.endlichschlank.net/15-gruende-warum-du-trotz-low-carb-diaet-nicht-abnimmst/

      Ansonsten würd ich raten: Einfach weiter so. Denke du bist auf dem richtigen Weg 🙂

      • Richard

        Reply Reply 17. August 2016

        Hallo Nils,
        ich komme gerade vom Arzt und habe dort einen Urintest machen lassen.
        Ich hatte damit gerechnet, das ich im Zustand der Ketose bin… wurde allerdings durch den Urintest nicht bestätigt.
        Ich wäre leicht übersäuert.
        Ich esse seit nunmehr 6 Wochen kein Brot, Nudeln, Reis oder Kartoffel.Obst nur Beeren… achte darauf, dass ich nicht mehr als 50g KH zumir nehme…
        Meine Nahrung besteht aus: Fleisch, Fisch, Gemüse, Käse. Ich habe in den 8 Wochen ca. 7 cm Bauchumfang verloren…

        Woran kann es liegen, dass bei mir der Ketosezustand nicht erreicht wird?

        • Nils

          Reply Reply 22. August 2016

          Hallo Richard,

          Der Urintest ist nicht so verlässlich. Bei einigen zeigt der tatsächlich nie einen Ketosezustand an. Ich würde dir raten, mal eine Blutanalyse zu machen. Das kannst du auch zuhause machen mit einem entsprechenden Gerät. Kostet so um die 40 Euro.

          So wie du deine Ernährung beschreibst, produzierst du nämlich garantiert Ketone. Ob es offiziell genug sind, um im Zustand der Ketose zu sein, weisst du erst, wenn du das Blut gemessen hast.

          Viel Erfolg!

  • P

    Reply Reply 23. März 2017

    Schöne Auflistung, danke!

Leave A Response

* Denotes Required Field