15 *fettreiche* Lebensmittel, die erstaunlich gesund sind

fetthaltige lebensmittel

 

Lebensmittel, die viel Fett enthalten, haben in unserer Gesellschaft (noch!) einen schlechten Ruf.

Oft heisst es, dass sie dick machen… oder die Arterien verstopfen und zu Herzkrankheiten führen…

Schwachsinn!

Es kommt einzig und alleine darauf an, was für Fette du konsumierst. Dein Körper braucht nämlich eine grosse Anzahl an gesunden (!) Fetten, um optimal zu funktionieren. UND die richtigen fettreichen Lebensmittel werden dir sogar dabei helfen Gewicht zu verlieren.

Hier sind 15 erstaunlich gesunde & vor allem sehr fetthaltige Lebensmittel, von denen du höchstwahrscheinlich mehr essen solltest…

1. Eier ― 63%

fettreiche ganze eier

Fett: 63%          Protein: 35%           Kohlenhydrate: 2%

Und zwar ganze Eier… nicht nur das Eiweiss!

Ganze Eier sind eines der nährstoffreichsten Lebensmittel, die es überhaupt gibt. Sie enthalten zahlreiche Vitamine und Mineralien sowie Antioxidanzien und Cholin, ein wichtiger Nährstoff für unser Gehirn.

Und bitte keine Angst vor dem Cholesterin. Das in Eiern enthaltene Cholesterin hat keinen Einfluss auf das Cholesterin im Blut.

Das Beste an Eiern ist, dass sie unglaublich hilfreich beim Abnehmen sind. Zahlreiche Studien haben dies bewiesen. Insbesondere wenn du Eier zum Frühstück isst, wirst du erwiesenermassen mehr Gewicht verlieren. (Sie sind aus meiner Sicht ein perfektes Frühstück-Lebensmittel, weil sie kaum Kohlenhydrate enthalten)

Lies dazu auch: Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder?

2. Grüne Oliven ― 88%

oliven grün fettig

Fett: 88%          Protein: 3%           Kohlenhydrate: 9%

Ob schwarz oder grün spielt eigentlich keine so grosse Rolle. Beide Variationen sind unglaublich gesund.

Sie enthalten viele einfach ungesättigte Fettsäuren, die den Blutzucker balancieren, Cholesterin reduzieren und das Risiko auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen minimieren.

3. Extra Natives Olivenöl ― 100%

extra natives olivenöl

Fett: 100%          Protein: 0%           Kohlenhydrate: 0%

Was für Oliven gilt, gilt natürlich auch für das Olivenöl. das bei den meisten Menschen schon auf dem „Gesunde Lebensmittel Zettel“ steht.

Genau wie die Oliven enthält es zahlreiche mächtige Antioxidanzien sowie die Vitamine E und K.

Achte einfach darauf, dass du dieses Öl nicht erhitzt, weil es sonst oxidiert. Dies ist so, weil es mehrheitlich aus den unstabilen einfach ungesättigten Fettsäuren besteht. Fürs Kochen ist es deshalb nicht empfehlenswert.

4. Kokosnuss ― 79%

kokosnuss fetthaltig

Fett: 79%          Protein: 3%           Kohlenhydrate: 18%

Kokosnüsse sind eines der Lebensmittel, die am meisten gesättigte Fette enthalten. Früher hätte man da Alarm geschlagen. Heute wissen die meisten, dass Kokosnüsse unglaublich gesund sind.

Das spezielle an Kokosnüssen ist, dass sie sehr viele mittelkettige Triglyceride (MCTs) enthalten. Diese sorgen dafür, dass du weniger Kalorien konsumierst, dein Stoffwechsel sich beschleunigt und du weniger Appetit mehr hast.

Diverse Studien haben mittlerweile gezeigt, dass diese MCTs helfen können, Bauchfett zu verlieren.

Und andere Studien zeigen sogar vermehrt, dass sie diverse Vorteile für Personen mit Alzheimer mit sich bringen.

5. Kokosöl ― 100%

kokosöl fett

Fett: 100%          Protein: 0%           Kohlenhydrate: 0%

Kokosöl bringt so ziemlich die gleichen gesundheitsfördernden Eigenschaften mit sich wie die Kokosnuss selbst.

Anders als Olivenöl eignet es sich hervorragend zum Kochen, weil es aufgrund der gesättigten Fette sehr stabil gegenüber heissen Temperaturen ist.

Eines meiner liebsten Frühstücks-Rezepte ist die Kombination aus Kokosöl mit den vorhin erwähnten Eiern. Oftmals verwende ich auch noch etwas Mandelmehl, um mir leckere Waffeln zuzubereiten.

6. Kokosmilch ― 91%

kokosmilch fettreich

Fett: 91%          Protein: 3%           Kohlenhydrate: 6%

Und schon wieder ein Produkt aus Kokosnüssen…

Gesund ist Kokosmilch aufgrund der oben erwähnten Eigenschaften von Kokosnüssen.

Was ich an Kokosmilch sehr mag, ist, dass sie sich hervorragend für Smoothies eignet. Insbesondere jetzt im Sommer mixe ich mir oft einen Smoothie aus folgenden Zutaten:

  • 200ml Kokosmilch
  • 200ml Wasser
  • 150g gefrorene Himbeeren
  • 2 rohe Eier

Das schmeisse ich in den Mixer und heraus kommt ein leckerer Kokos-Himbeer Smoothie. Von den Eiern schmeckt man übrigens überhaupt nichts.

Dieses Rezept verwende ich oft auch, wenn ich zu faul bin etwas zu kochen. Es geht unfassbar schnell und ist sehr sättigend.

7. Avocado ― 77%

fettige avocado

Fett: 77%          Protein: 4%           Kohlenhydrate: 19%

Ähnlich wie Oliven enthalten auch Avocados enorm viel einfach ungesättigte Fettsäuren. Studien zeigen deshalb, dass Avocados das schlechte LDL Cholesterin senken, das gute HDL Cholesterin erhöhen und die Triglyceride im Blut senken.

Sie enthalten übrigens auch sehr viel Kalium ― sogar noch 40% mehr als Bananen. Und diese gelten ja als das TOP Kalium-Lebensmittel schlechthin.

Eine Beobachtungsstudie hat auch gezeigt, dass Leute, die Avocados essen, weniger wiegen und weniger Körperfett haben, als solche, die keine Avocados essen.

Lies dazu auch: Ist Avocado gesund? (10 Gründe, die Avocados zum *perfekten* Lebensmittel machen)

8. Macadamia Nüsse ―88%

fetthaltige macadamia nuesse

Fett: 88%          Protein: 4%           Kohlenhydrate: 8%

Nüsse sind ein sehr gesundes Lebensmittel.

Sie enthalten gesunde Fette, Ballaststoffe und sind sogar eine gute pflanzliche Proteinquelle, was sie fast für ein „muss“ macht für Veganer.

Die meisten Nüsse enthalten viel Vitamin E und Magnesium, ein Mineral, von dem wir fast alle zu wenig in unserer Diät haben und eines der „Basic 5“ Nahrungsergänzungsmittel, die ich empfehle.

Der Grund, weshalb ich Macadamia Nüsse besonders mag, ist, weil sie sehr wenig Omega 6 Fettsäuren enthalten ― verglichen mit den anderen Nüssen. UND sie schmecken mir einfach am besten.

Hier sind ein paar weitere Nüsse und ihr Fettgehalt:

  • Pekannuss: 93%
  • Brasilnüsse: 89%
  • Pinienkern: 87%
  • Walnuss: 87%
  • Haselnuss: 86%
  • Mandeln: 78%
  • Cashewnuss: 67%
  • Pistazien: 72%

9. Mandelbutter ― 80%

nussbutter fetthaltig

Fett: 80%          Protein: 16%           Kohlenhydrate: 4%

Mandelbutter unterscheidet sich eigentlich kaum von Mandeln, was die Gesundheit angeht. Was heissen soll, dass sie sehr gesund ist. Und auch andere Butter aus Nüssen kann sehr gesund sein.

Ich mag Mandelbutter und benutze sie manchmal als Snack, wenn ich am PC arbeite. Meistens nehm ich etwas von der Butter, bestreue sie mit ein paar Chiasamen und tunke dann meine Selleriestangen rein.

10. Chiasamen ― 57%

chia samen fett

Fett: 57%          Protein: 32%           Kohlenhydrate: 11%

(HINWEIS: Die meisten Kohlenhydrate in diesen Samen sind Ballaststoffe, was heisst, dass der eigentliche Fettgehalt noch grösser wäre)

Wenn man sich nur die Kalorien anschauen würde, dann wären es bei Chiasamen ca. 80% Fett. Und das sind nicht nur irgendwelche Fette. Es handelt sich dabei um die Omega 3 Fettsäure Alpha-Liponsäure, die insbesondere für die Herzgesundheit sehr wichtig ist.

Zudem enthalten eigentlich alle Samen sehr viel Mineralien und in Studien helfen sie zum Beispiel dabei den Blutdruck zu senken und Entzündungen im Körper zu lindern.

Hier sind ein paar weitere Samen und ihr jeweiliger Fettgehalt:

  • Sesamsamen: 87%
  • Sonnenblumenkerne: 76%
  • Kürbiskerne: 74%
  • Leinsamen: 66%

11. Dunkle Schokolade 85% Kakaoanteil ― 82%

fettreiche dunkle schokolade

Fett: 82%          Protein: 5%           Kohlenhydrate: 13%

Diese Schokolade ist vollgepackt mit den wertvollen Mineralien Eisen, Magnesium, Kupfer und Mangan.

Am bekanntesten ist sie wahrscheinlich für ihren hohen Gehalt an mächtigen Antioxidanzien. Sie enthält sogar mehr als Blaubeeren!

Diverse Studien haben mittlerweile die positiven Effekte auf den menschlichen Körper bewiesen. Die dunkle Schokolade wirkt sich insbesondere positiv auf Blutdruck, Cholesterin und verschiedene Gehirnfunktionen aus.

Achte einfach darauf, dass die Schokolade mind. 70% Kakao enthält. Je mehr Kakao, desto weniger Zucker. Leider wird sie auch umso bitterer, desto mehr Kakao enthalten ist. Bei 85% ist es ein hervorragender Abstrich aus Geschmack und Gesundheit.

12. Butter (von Weidetieren, Gras-gefüttert) ― 100%

pures fett butter

Fett: 100%          Protein: 0%           Kohlenhydrate: 0%

Butter ist reich an zahlreichen fettlöslichen Vitaminen, Antioxidanzien, gesunden Fetten (insbesondere Butyrat und Linolsäure) und den Vitaminen A,E,D und K. Insbesondere das Vitamin K2 ist zu erwähnen, weil wir fast alle zu wenig davon bekommen.

Es ist wirklich schade, dass viele Leute immer noch glauben, dass Margarine gesünder ist als Butter. Die Fakten sind heutzutage eigentlich sehr klar und Butter ist viel gesünder als all diese künstlich hergestellten Alternativen.

Und sie schmeckt auch um einiges besser. Ist hervorragend zum Kochen geeignet und die gesättigten Fettsäuren sorgen dafür, dass du dich lange satt fühlst.

13. Cheddar Käse ― 73%

vollfett kaese

Fett: 73%          Protein: 27%           Kohlenhydrate: 0%

Käse ist wirklich erstaunlich nährstoffreich.

Er beinhaltet Vitamin B12, Kalzium, Phosphor und Selenium und diverse weitere Nährstoffe. Und er ist vollgepackt mir wertvollem Protein.

Ich würde darauf achten, dass der Käse aus Rohmilch hergestellt wurde, die von BIO Kühen kommt. Je gesünder die Kuh, desto gesünder die Milch, die sie gibt.

14. Rindfleisch (von Weidetieren, Gras-gefüttert) ― 63%

rinderhackfleisch sehr viel fett

Fett: 63%          Protein: 37%           Kohlenhydrate: 0%

Hier ist mir eines ganz wichtig: ich spreche nicht vom herkömmlichen Fleisch, das du in jedem Supermarkt kaufen kannst. Ich spreche von Fleisch, das von einem Tier stammt, das artgerecht gelebt hat und gefüttert wurde. Das heisst kein Mais und kein Soja…

Ich weiss, dass es logisch ist, aber ich muss es trotzdem erwähnen:

  • Gesunde Tiere liefern gesundes Fleisch
  • Ungesunde Tiere liefern ungesundes Fleisch

So einfach ist es.

Ich würde niemals behaupten, dass Fleisch von mit Mais, Antibiotika etc… gefütterten Tieren, die nie eine Weide von nahem gesehen haben, gesund ist. Das beweisen übrigens auch diverse Studien. Das Fleisch von Weidetieren enthält mehr Omega-3-Fettsäuren, weniger Omega-6-Fettsäuren, mehr Vitamine und allgemein mehr Nährstoffe, als Fleisch von herkömmlich gehaltenen Tieren.

Ein spezielles Fett, das in diesem Fleisch auch enthalten ist, ist die konjugierte Leinolsäure (CLA), die bekannt dafür ist, dir dabei zu helfen, Körperfett zu verbrennen und gleichzeitig Muskeln aufzubauen.

Leider ist Fleisch von grasgefütterten Tieren nicht so leicht zu finden. Du musst vielleicht mal bei einem Metzger oder in einem Reformhaus nachfragen. Oder online suchen, wo du es am besten bekommst. Es wird sich lohnen für deine Gesundheit.

15. Lachsfilet ― 57%

fettiger fisch

Fett: 57%          Protein: 43%           Kohlenhydrate: 0%

Bei Fisch sind sich eigentlich fast alle einig: er ist sehr gesund.

Und er besitzt erstaunlich viel Fett. Und das Beste an diesem Fett ist, dass viel davon in Form von Omega-3-Fettsäuren kommt.

Fisch besitzt auch wertvolle Proteine und weitere Nährstoffe, die wichtig für die Gesundheit sind. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Personen, die Fisch essen, viel gesünder sind. Sie haben z.B. ein reduziertes Risiko auf Herzkrankheiten, Depression, Demenz und weitere Krankheiten.

Hier ein paar weitere Fischsorten und ihr Fettgehalt:

  • Makrele: 52%
  • Hering: 47%
  • Kabeljau: 47%
  • Karpfen: 40%
  • Forelle: 36%
  • Scholle: 17%
  • Zander: 10%
  • Dorsch: 7%

Fazit

Bei vielen dieser Lebensmittel hast du bestimmt schon gewusst, dass sie unglaublich gesund sind. Aber hast du auch gewusst, dass sie so viel Fett enthalten? Viele überrascht das…

Tatsache ist, dass gesunde Fette ein absolutes MUSS in jeder Ernährung sind. Und Tatsache ist auch, dass sie dir beim Abnehmen helfen und dich garantiert nicht hindern werden. Es sind viel mehr die Kohlenhydrate, auf die du ein Auge werfen musst. Wenn du gesund und schnell abnehmen willst, versuchs mal mit diesem 7 Tage Low Carb Ernährungsplan (Artikel auf dem Blog).

Oder falls du mehr über gesunde Ernährung, und wie sie dir beim Gewicht verlieren hilft, erfahren willst, dann sind hier ein paar weitere Artikel, die dich interessieren dürften:

Weitere Ernährungstipps, die dich interessieren könnten:

 

Gratis Download: 15+ fettverbrennende Rezepte (mit 3 Zutaten oder weniger)

Hier Klicken & Gratis HerunterladenBist du stets auf der Suche nach leckeren, schnell zubereitbaren und simplen Rezepten, die noch dazu unglaublich gesund sind und Fett verbrennen?

Dann schnapp dir meine Mini Rezepte Sammlung mit mehr als 15 fettverbrennenden Rezepten (mit nur 3 Zutaten oder weniger!) heute 100% GRATIS:

Klicke Hier, um dir 15+ Fettverbrennungsrezepte kostenlos im PDF Format herunterzuladen

 


...Weitere interessante Artikel für deine Gesundheit:

  Trinke DIES morgens als Erstes (3 wesentliche Vorteile)

 3 Lebensmittel kontrollieren die Alterung bei Frauen

  Diese 4 Lebensmittel beschleunigen das ALTERN (Vorsicht!)

  Hör auf Kalorien zu zählen (mache DIES stattdessen!)

6 Comments

  • Maggie

    Reply Reply 18. August 2016

    Hallo Nils,
    die Seite ist toll. Absolut meine Welt und das Rezept für Kokos-Himbeer Smoothie ist genial. Hab allerdings noch eine halbe Banane dazu geschmissen.
    Danke.

    LG Maggie

    • Nils

      Reply Reply 22. August 2016

      Hallo Maggie, klingt super! Danke fürs Feedback 🙂

  • Hi Nils,
    ich bin gerade über die Suche nach gesunden Fetten auf Dich gestoßen. Dein Artikel ist hervorragend recherchiert. Nicht nur alles super gesund sondern auch noch lecker 😉
    Ich mag am Liebsten Kokosnus, in allen Variationen. Sogar die Kokosmilch machen wir zu Hause selbst. Die Kinder lieben es, weil ja auch das „Selbermachen“ einen Riesenspaß macht.

    Im Übrigen merkt man, daß Du viel Herzblut in diese Seite investiert hast. Aber die Ladezeit ist noch ziemlich lang (bei mir fast 4 Sekunden). Du könntest, um die Ladezeit zu verbessern, die Dateigröße vor dem Upload etwas verkleinern und zusätzlich noch ein Plugin wie z.B. Optimus verwenden. Das verringert nochmal die Größe, sorgt aber dafür, daß die Qualität erhalten bleibt.

    Hoffe, ich konnte mich für diesen Tipp für Deine klasse Lebensmittelaufzählung revanchieren 😉

    LG Thomas

    • Nils

      Reply Reply 10. April 2017

      Hey Thomas, danke für die netten Worte und den super Tipp!

  • a

    Reply Reply 20. März 2017

    „Macadamia Nüsse“ ohne Bindestrich?
    „Cheddar Käse“ ohne Bindestrich?
    „Omega 6 Fettsäuren“ ohne Bindestriche? Fällt nicht spätestens bei Verwendung von „Alpha-Liponsäure“ im gleichen Satz auf, dass nur eines der beiden richtig sein kann? Oder was meinen Sie, ab welchem Buchstaben des griechischen Alphabets keine Bindestriche mehr gesetzt werden?
    Krönung ist dann der „7 Tage Low Carb Ernährungsplan“. Hier fehlen gleich vier Bindestriche!

    Substantivische Verbindungen im Deutschen IMMER zusammen oder durchgekoppelt mit Bindestrichen!

    • Nils

      Reply Reply 22. März 2017

      Such dir doch mal ein Hobby, anstatt mit solchem unwichtigen Zeugs den Leuten auf die Nerven zu gehen.

Leave A Response

* Denotes Required Field