3 Gründe, weshalb du schädliches Bauchfett bis jetzt nicht loswerden konntest

bauchfett loswerden

 

Hast du gewusst, dass es viele etwas pummelige Menschen gibt, die in Wahrheit gesünder sind, als manche schlanke Menschen?

Es stimmt! Beim Fett kommt es nämlich sehr stark darauf an, um welche Art es sich handelt. Das Fett direkt unter der Haut (subkutanes Fett) ist nicht annähernd so gefährlich wie das Fett in der Bauchregion, das sich um die Organe ansammelt (viszerales Fett).

Dieses Bauchfett ist in unserer Gesellschaft bekanntlich sehr weit verbreitet. Sobald der Bauchumfang bei einem Mann mehr als 102cm und bei einer Frau mehr als 88cm misst, spricht man von abdominalem Übergewicht.

Warum genau dieses Fett so schädlich und schwierig loszuwerden ist, schauen wir in diesem Artikel an.

Warum Bauchfett so gefährlich ist

Du hast sowohl subkutanes, als auch viszerales Fett am Bauch. Das subkutane liegt direkt unter deiner Haut und über deinem Sixpack. Das viszerale Fett hingegen befindet sich zwischen deinen Organen und Muskeln.

Studien haben gezeigt, dass es vor allem das viszerale Bauchfett ist, das die grössten Probleme bereitet. Es erhöht drastisch das Risiko für Herzkrankheiten, Bluthochdruck, Schlaganfälle, Schlafapnoe, Diabetes, Krebs und andere degenerative Krankheiten.

Dazu kommt der psychologische Aspekt, der dazu führt, dass wir uns nicht wohlfühlen in unserer Haut und unser Selbstvertrauen und unser Selbstbewusstsein sich dramatisch verschlechtert.

Wenn dir deine Gesundheit wichtig ist, wird die Reduzierung des Bauchfetts etwas vom Wichtigsten sein, was du tun kannst.

3 Gründe, warum du Probleme hast, Bauchfett loszuwerden

Die Theorie dahinter ist recht kompliziert und für die meisten Leute von weniger grosser Bedeutung.

Kurz gesagt: Bauchfett ist schwierig loszuwerden, weil sich dort viele Alpha- und weniger Beta Rezeptoren befinden, an die sich sogenannte Katecholamine „anheften“ können. Falls dich das interessiert, kannst du es ja mal googeln.

Ich stelle dir hier 3 Gründe vor, die leichter zu verstehen und realitätsgetreu sind.

  1. Dein Körper steht unter zu viel Stress

Dein Körper wird durch Hormone gesteuert. Das weisst du bestimmt schon. Das Problem ist, dass Stress sich negativ auf deine „fettverbrennenden“ Hormone auswirkt und dein Körper mehr Fett speichern und weniger Fett verbrennen wird.

Stress kann verschiedene Ursachen haben:

  • Zu wenig Schlaf
  • Stress bei der Arbeit
  • Familiäre Probleme
  • Andere Sorgen, die dich im Alltag stark beschäftigen

Wenn du Stress erfährst, sendet dein Körper das #1 Stresshormon Cortisol aus. Das ist schlecht, weil Cortisol erstens fettspeichernd wirkt und zweitens dafür sorgt, dass sich spezifisch mehr Fett in deiner Bauchregion ablagert.

Das macht aus evolutionärer Sicht viel Sinn: wenn dein Körper Stress erfährt, denkt er, dass sein Leben bedroht ist. Er speichert das Fett also lieber um die Organe, um diese zu schützen. Zudem ist das Fett in der Bauchregion leichter „erreichbar“, als beispielsweise Fett an den Beinen…

Stress, bzw. zu viel Cortisol ist wahrscheinlich der #1 Grund, weshalb du Mühe hast, Bauchfett loszuwerden.

  1. Zu viele verarbeitete Lebensmittel

Wahrscheinlich hast du das schon Tausend mal gehört… verarbeitete Lebensmittel sind nicht gut für dich.

Diese „Lebensmittel“ werden vollgepumpt mit Zusatzstoffen, Konservierungsstoffen, Chemikalien und Zucker, einzig und allein mit dem Ziel, so viel Geld wie nur möglich zu machen… Die Lebensmittelindustrie hat null Interesse an unserer Gesundheit.

Diese ganzen unnatürlichen Stoffe in solchen Nahrungsmittel bringen zahlreiche negative Konsequenzen mit sich:

1) Sie hemmen Hormone im Körper, die signalisieren sollten, dass wir genug gegessen haben. Das Resultat ist, dass wir ständig zu viel Kalorien zu uns nehmen.

2) Sie machen uns süchtig und sorgen dafür, dass wir unseren Appetit nicht kontrollieren können. Kein Wunder, dass wir nicht einfach „1 Stück Schokolade“ essen können… Studien zeigen sogar, dass Zucker süchtiger macht als Kokain!

3) Sie führen zu starken hormonellen Ungleichgewichten im Körper. Fettverbrennungshormone wie Leptin werden negativ durch diese Zusatzstoffe beeinflusst.

4) Die Giftstoffe in diesen Produkten sammeln sich in unserem Körper an, „befestigen“ sich an Fettzellen und richten dort weiteren Schaden an…

Tatsache ist, dass diese verarbeiteten Lebensmittel hauptverantwortlich für das Übergewicht der meisten Menschen sind.

Übrigens… du kannst nach wie vor Pizza, Schokolade, Süsses und all deine Lieblingslebensmittel von Zeit zu Zeit essen und trotzdem viel Gewicht verlieren, wenn du es RICHTIG anstellst. Ich rate dir mal diese zwei Artikel über intermittierendes Fasten und Cheat Days zu lesen:

  1. Zu wenig „fettverbrennende“ Lebensmittel ODER zu wenig Kalorien (Diätfalle)

Wenn du schon mal eine Diät gemacht hast, dann weisst du wahrscheinlich wovon ich spreche. Du limitierst deine Kalorien, verlierst am Anfang relativ viel Gewicht, stagnierst nach ein paar Wochen, hast so viel Hunger und erzielst keine Resultate mehr, dass du früher oder später mal „sündigst“ und dann voller Verzweiflung aufgibst und schlussendlich mehr Gewicht hast, als wenn du angefangen hast.

Und es kommt noch dicker… noch dazu hast du jetzt einen kaputten Stoffwechsel, der dafür sorgt, dass du es noch einmal schwerer hast, Gewicht zu verlieren. (Das nenne ich die DIÄTFALLE…)

Siehst du, um deinen Stoffwechsel hochzuhalten MUSST du ausreichend Kalorien und Nährstoffe zu dir nehmen. Am besten löst du dieses Problem folgendermassen:

Du isst Lebensmittel, die sowohl deinen Stoffwechsel ankurbeln, als auch deinen Körper mit den nötigen Kalorien und Nährstoffen versorgen. Ein paar dieser Lebensmittel findest du in diesem Artikel:

Das ist alles?!

Ich weiss… das klingt jetzt alles viel zu einfach.

Im Grunde sind dies aber tatsächlich die 3 Hauptgründe, weshalb du bis jetzt dein Bauchfett wahrscheinlich noch nicht loswerden konntest.

Wie du Bauchfett wirklich loswerden kannst, erkläre ich dir in diesem Artikel:

8 Tricks, um ganz spezifisch Bauchfett zu reduzieren

Du wirst sehen, dass es nicht kompliziert sein muss… diese simplen Tricks werden den Unterschied ausmachen und dafür sorgen, dass dein Bauch Woche für Woche schlanker wird.


GRATIS Download: 25 bewährte Fettverbrennungsrezepte

25 Rezepte für die fettverbrennungBist du stets auf der Suche nach leckeren, schnell zubereitbaren und simplen Rezepten, die noch dazu unglaublich gesund sind und Fett verbrennen?

Dann schnapp dir jetzt meine Mini Rezepte Sammlung mit 25 fettverbrennenden Rezepten heute 100% GRATIS:

Klicke Hier, um dir 25 Fettverbrennungsrezepte kostenlos im PDF Format herunterzuladen

Leave A Response

* Denotes Required Field