7 Tage Low Carb Ernährungsplan (PLUS 2 Wochen Challenge)

7 Tage Low Carb Ernaehrungsplan

 

Es ist längst kein Geheimnis mehr:

Low Carb Ernährung ist die erfolgreichste und gesündeste Ernährungsform um Gewicht zu verlieren.

Und das Beste daran:

Es funktioniert OHNE zu Hungern und OHNE Kalorien zu zählen.

Falls du noch nicht von Low Carb überzeugt bist oder nicht genau weisst wie und wo zu starten, dann ist dieser Plan genau richtig für dich.

Versuch es einfach mal für 14 Tage und du wirst überrascht sein, wie gut das Ganze funktioniert…

Wie viele Kohlenhydrate sind „erlaubt“

Das kommt auf verschiedene Dinge drauf an, wie zum Beispiel dein Alter, Geschlecht, wie viel Sport du treibst, wie schnell du abnehmen willst, wie strikt du sein willst, etc…

Es gibt keine genaue Definition. Für mich ist Low Carb, wenn du täglich ca. zwischen 25 – 100g Kohlenhydrate zu dir nimmst. Wenn du näher an den 25 Gramm bist, dann wirst du schnellere Ergebnisse erzielen.

Zusätzlich kommt es noch drauf an, ob es Netto Kohlenhydrate sind… also ob die Kohlenhydrate von Ballaststoffe stammen oder nicht. Avocados beispielsweise enthalten pro 100g satte 9g Kohlenhydrate (lies auch: 10 Eigenschaften, die Avocados zu PERFEKTEN (Fettverbrennungs-) Lebensmitteln machen). Davon sind allerdings 7g Ballaststoffe, was die Netto Kohlenhydrate auf 2g beschränken würde.

Bei ganz wenig Kohlenhydraten kommst du dann in den Bereich der ketogenen Diät, bei dem dein Körper Ketonenkörper als Energie herstellt und gebraucht. Auch dies eignet sich hervorragend um Gewicht zu verlieren, ist aber viel schwieriger auf lange Zeit durchzuziehen (und zudem ist es fraglich, ob eine langfristige Ketose gesund ist).

Was du essen darfst

Ernähre dich in erster Linie von diesen gesunden Lebensmitteln: Fisch, Fleisch, Eier, Nüsse, Samen, gesunde Fette, Gemüse und Früchte

Bei den Gemüsen und Früchten musst du ein wenig aufpassen, weil einige sehr kohlenhydratreich sein können (insbesondere beim Obst).

Hier sind einige spezifische Lebensmittel:

  • Gemüse
  • Früchte
  • Fisch (MSC)
  • Fleisch (Bio- oder noch besser Gras-gefüttert)
  • Eier (Bio)
  • Nüsse
  • Samen
  • gesunde Fette (z.B. Olivenöl, Kokosöl, Butter, Nüsse, Avocados)
  • Wasser (siehe auch mein #1 Zitronenwasser Rezept)
  • Kaffee
  • Tee (z.B. Matcha Grüntee)

Was du nicht essen solltest

Egal ob low Carb oder nicht… verzichte auf diese ungesunden Lebensmittel: Zucker, Getreide, Pflanzenöle, Transfette, künstliche Süssstoffe und andere verarbeitete  Produkte.

Einige spezifische Lebensmittel:

  • Fruchtsäfte
  • Süssgetränke (machen dicker als die gezuckerten Varianten)
  • Fertigprodukte (inkl. Fertigsaucen, Fertigbackmischungen)
  • Süssigkeiten
  • Alle „light“ – „fettfrei“ – „Diät“ – „fettarm“ – „fettreduziert“ Produkte
  • Weissmehlprodukte (Weissbrot, Vollkornbrot, Kekse, Cracker, Teigwaren, Cornflakes etc…)
  • Pflanzenöle wie Sonnenblumenöl, Rapsöl, Sojaöl, Traubenkernöl, Baumwollsaat Öl, Distelöl, etc…
  • Margarine und andere Butterersatze
  • Pommes und andere frittierte Lebensmittel

Schau dir zu diesem Thema auch diesen Artikel an: Gesunde Einkaufsliste zum Ausdrucken PLUS 7 weitere Einkaufstipps

7 Tage Low Carb Ernährungsplan

Hier sind jetzt 7 Tage, die sich an die oben genannten Vorgaben halten…

Montag:

  • Frühstück: 2-4 Rühreier und diverses Gemüse in Kokosöl gebraten
  • Mittagessen: Grosser Salat zum Beispiel mit Mangold, Rucola, Avocado, Thunfisch, Gurke, Hühnchenbrust, Zwiebeln, Paprika, Nüssen, Tomaten, etc…
  • Abendessen: Rindersteak in Kokosöl gebraten mit diversem Gemüse (z.B. gesteamt)

Dienstag:

  • Frühstück: Mandel-Schoko Smoothie (3dl Mandelmilch, 1EL Mandelbutter, 30g Whey Protein, 1EL Kakaopulver)
  • Mittagessen: Gemüsesuppe
  • Abendessen: Lachsfilet mit diversem Gemüse oder Salat

Mittwoch:

  • Frühstück: Griechischer Vollfett Joghurt mit Blaubeeren, Nüssen und Chiasamen
  • Mittagessen: Räucherlachs mit einer Hass Avocado
  • Abendessen: 2-4 Gekochte Eier mit Salat

Donnerstag:

  • Frühstück: Kokosmilch Whey Protein Smoothie
  • Mittagessen: Grosser Salat zum Beispiel mit Mangold, Rucola, Avocado, Thunfisch, Gurke, Hühnchenbrust, Zwiebeln, Paprika, Nüssen, Tomaten, etc…
  • Abendessen: Hähnchenbrust mit diversem Gemüse

Freitag:

  • Frühstück: Omelette mit Schinken und Käse
  • Mittagessen: Brokkoli, Blumenkohl und weiteres Gemüse mit Butter und etwas saurer Sahne
  • Abendessen: Quinoa, Zimt und Kokosmilch „Brei“

Samstag:

  • Frühstück: Chiasamen Kokosmilch und Honig Pudding
  • Mittagessen: Grosser Salat zum Beispiel mit Mangold, Rucola, Avocado, Thunfisch, Gurke, Hühnchenbrust, Zwiebeln, Paprika, Nüssen, Tomaten, etc…
  • Abendessen: Vollfett Joghurt mit Blaubeeren, Nüssen und Sonnenblumenkernen

Sonntag:

  • Frühstück: Low Carb Brot mit Käse und Schinken
  • Mittagessen: Steak mit Gemüse
  • Abendessen: Grosser Salat zum Beispiel mit Mangold, Rucola, Avocado, Thunfisch, Gurke, Hühnchenbrust, Zwiebeln, Paprika, Nüssen, Tomaten, etc…

Refeed Tag:

  • Frühstück: Mandelmilch, Haferflocken, Blaubeeren und Banane
  • Mittagessen: Weisser Reis mit diversen Gemüsen
  • Abendessen: Süsskartoffeln mit Hähnchenbrust und Salat

Falls du weitere Rezepte brauchst, lade dir am Ende dieses Artikel die 15 Fettverbrennungsrezepte mit 3 Zutaten oder weniger herunter (es ist gratis).

Ein paar gesunde Low Carb Snacks

Falls du zwischen den Mahlzeiten Hunger bekommst, dann gönn dir einen dieser low carb snacks:

  • Eine Handvoll Nüsse
  • Ein Stück dunkle Schokolade (mind. 70% Kakao)
  • Selleriestangen mit Nussbutter
  • Selleriestangen oder anderes Gemüse mit Guacamole
  • Gekochte Eier
  • Diverse Beeren mit griechischem Joghurt oder Hüttenkäse
  • Vollfettkäse mit Nüssen
  • Aufschnitt, Salami, Schinken
  • Diverse Smoothies

Snacks sind absolut KEIN Muss… wahrscheinlich wirst du gar keinen Hunger haben zwischen den Mahlzeiten, weil die gesunden Fette und das Protein sehr sättigend sind.

Achtung vor der Low Carb Grippe

Die ersten Tage bei einer Umstellung auf low carb können einige Grippe ähnliche Symptome hervorrufen, während dein Körper sich umgewöhnt und den Fettstoffwechsel richtig ankurbelt.

Du musst verstehen, dass neue Enzyme gebildet werden, diverse Gene an- und/oder abgeschaltet werden etc…

Dein Körper ist sich einfach noch nicht gewohnt, so viel Fett als Energie zu verbrennen. Aus diesem Grund kommt es bei einigen vor, dass sie eben diese Grippe ähnlichen Symptome haben, wie z.B.:

  • Du fühlst dich müde, irritiert und irgendwie schlapp
  • Du hast leichte Kopfschmerzen
  • Du kriegst unglaublichen Hunger
  • Du fühlst dich irgendwie nicht ganz klar im Kopf

Nochmals: diese Symptome treten nicht bei allen auf und sie sind mit ein paar Tipps relativ leicht rückgängig zu machen:

  1. Trinke viiiiel Wasser
  2. Nimm genug Salz zu dir
  3. Iss viel Fett (denk dran: Fett ist ab jetzt deine Energiequelle #1)

Du verlierst am Anfang relativ viel Wasser (weil Kohlenhydrate Wasser an sich binden) und deshalb gleichzeitig Elektrolyte. Aus diesem Grund sind Tipp #1 und #2 so wichtig, falls dich die Low Carb Grippe erwischt.

Dir ist es ernst mit abnehmen? Dann mach die 2 Wochen Challenge!

Wenn es dir wirklich ernst mit dem Abnehmen ist, dann halte dich zwei Wochen lang an den obigen Ernährungsplan (oder ernähre dich einfach nach den oben genannten Richtlinien).

Ich bin 100% davon überzeugt, dass du Resultate erzielen wirst.

Lass mich in den Kommentaren unten wissen, wie gut dieser Plan für dich funktioniert hat…

…und um noch schneller abzunehmen, habe ich einige erweiterte Strategien für dich parat:

5 fortgeschrittene Strategien, damit du noch schneller Resultate erzielst

Als erstes lies dir mal diesen Artikel durch und überleg dir, welche Tipps du davon umsetzen willst in den nächsten zwei Wochen.

Hier sind zudem 5 weitere Tipps, die deine Abnehm Erfolge beschleunigen können:

1. Praktiziere intermittierendes Fasten

Diese Methode ist eine der simpelsten Strategien, um das schlechte Gewicht zu verlieren und das gute Gewicht zu behalten. Soll heissen: Muskelmasse aufbauen und Fettmasse abbauen.

Beim intermittierendem Fasten legst du einfach ein Zeitfenster fest, an dem du isst. Üblicherweise sind das 8 Stunden. Das bedeutet, dass du all deine Mahlzeiten in diesem 8 Stunden Fenster zu dir nimmst und während den restlichen 16 Stunden fastest. Die gängigste Methode ist am Abend um 20:00 Uhr die letzte Mahlzeit zu essen und dann einfach das Frühstück zu überspringen und erst um 12:00 mittags zu essen.

2. Mache morgens direkt nach dem Aufstehen ein Mini Workout

Dieser Wach-Rüttler dauert ca. 10 bis 15 Minuten und es ist ein idealer Start in den Tag.

So funktionierts: Direkt nach dem Aufstehen machst du ein paar super einfache und grundlegende Ganzkörper Übungen. Dadurch verbrennst du ein bisschen Fett, kurbelst den Stoffwechsel an, weckst dein Nervensystem auf und verbesserst deine Erholung.

Beispiel:

  • 100 Liegestütze
  • 100 Kniebeugen
  • 100 Reverse Crunches

Du wirst keine 100 am Stück schaffen, deshalb machst du eine Übung immer solange, bis du nicht mehr kannst und gehst dann zur nächsten Übung. Das machst du so lange, bis du von allen Übungen 100 Wiederholungen geschafft hast.

3. Trinke danach 5-10dl eiskalten Grüntee

Über die Vorteile von grünem Tee habe ich bereits in diesem Artikel geschwärmt: 11 Gründe, TÄGLICH mind. eine Tasse (Matcha-) Grüntee zu trinken

Wenn er eiskalt ist, kommt der Vorteil hinzu, dass dein Körper jetzt Energie (in Form von Kalorien) aufwenden muss, um sich wieder aufzuwärmen.

4. Nimm danach eine kalte Dusche

Mein Kumpel Mike hat über die fettverbrennenden Vorteile von kalten Duschen hier bereits einen Artikel verfasst.

Kurz gesagt verbrennst du bei einer kalten Dusche Fett, verbesserst dein Immunsystem, schüttest mehr Testosteron aus, verbesserst die Erholung etc…

Zugegeben… es ist nichts für Weicheier… aber die Vorteile sind immens. Und man fühlt sich danach einfach hammer geil.

5. Lege nach 7 Tagen einen Refeed Tag ein

An einem solchen Tag erhöhst du deine Kohlenhydratzufuhr drastisch auf ca. 300g wenn du sehr aktiv bist oder ca. 150-200g wenn du nicht sehr aktiv bist. Dies hat den Zweck deine Kohlenhydratspeicher aufzufüllen und die Leptin Werte in die Höhe zu schiessen. (Studien haben gezeigt, dass Kohlenhydrate den grössten Effekt auf Leptin haben)

Leptin ist eines der wichtigsten Hunger- und Fettverbrennungshormone und es ist wichtig, dieses hoch zu halten.

Halte dich an den Ernährungsplan und diese 5 Tipps und du wirst unglaubliche Resultate erzielen… 

…Oder für weitere Tipps schau dir mal das an:

==> Simple Eating System

Gratis Download: 15+ fettverbrennende Rezepte (mit 3 Zutaten oder weniger)

Hier Klicken & Gratis HerunterladenBist du stets auf der Suche nach leckeren, schnell zubereitbaren und simplen Rezepten, die noch dazu unglaublich gesund sind und Fett verbrennen?

Dann schnapp dir meine Mini Rezepte Sammlung mit mehr als 15 fettverbrennenden Rezepten (mit nur 3 Zutaten oder weniger!) heute 100% GRATIS:

==>  Klicke Hier, um dir 15+ Fettverbrennungsrezepte kostenlos im PDF Format herunterzuladen

 

...Weitere interessante Artikel für deine Gesundheit:

  Hör auf Kalorien zu zählen (mache DIES stattdessen!)

  Iss Dich Schlank (in 3 simplen Schritten)

  Diese spezielle Übung lässt dich SCHNELLER altern (vermeiden!)

 3 Lebensmittel kontrollieren die Alterung bei Frauen

42 Comments

  • Mike

    Reply Reply 24. Juni 2015

    Hey, bin dabei bei der Challenge. Zieh das jetzt mal 2 Wochen durch und schau was dabei rauskommt 😀 Wünscht mir Glück!

    • Nils

      Reply Reply 10. Juli 2015

      Klasse Mike! Lass mich wissen, wie du vorankommst 🙂

  • Melinda

    Reply Reply 24. Juni 2015

    Das ist so ein hilfreicher Artikel für jemanden, der mit low carb anfangen will! Ich mach das zwar erst seit 2 Monaten aber ich fühl mich hammer und das beste… ich hab 4kg abgenommen =D Danke für die Infos Nils!

    • Nils

      Reply Reply 10. Juli 2015

      Hallo Melinda. Gratuliere zu den 4kgs. Weiter so 🙂

  • SIlvia

    Reply Reply 24. Juni 2015

    Ich hab vor 5 Monaten mit low carb angefangen, esse kein Getreide mehr, alle par Tage mal ein paar Beeren und dunkle Schokolade. Sonst fast keinen Zucker. Unglaublich wie schnell der Heisshunger weg war und wie viel besser ich mich seither fühle! Kann das nur jedem empfehlen!

  • Hana

    Reply Reply 21. Januar 2016

    Hallo, ich würde gerne mit der Low-Carb-Ernährung beginnen und mir gefällt der Wochenplan hier echt gut .. aber wofür steht die Abkürzung dl in einigen Rezepten ? 🙂

    LG Hana

    • Nils

      Reply Reply 22. Januar 2016

      Hallo Hana

      1dl = 1 Deziliter = 100ml = 0,1l

      Grüsse,
      Nils 🙂

  • Nadine

    Reply Reply 24. Februar 2016

    Hallo, ich bin Mama von 2 Kleinkindern und enorm übergewichtig. Sport ist für mich eine Qual und bisher hatte ich nie den Elan was an mir zu ändern. Damit ist jetzt Schluss! Ich danke dir für den super Bericht und Wochenplan – werde nächsten Montag damit beginnen 🙂

    • Nils

      Reply Reply 24. Februar 2016

      Hallo Nadine, super sache 🙂

  • Stivo

    Reply Reply 7. März 2016

    Hallo,
    Wie sieht es mit der menge aus?
    Kann ich da varriieren?

    • Nils

      Reply Reply 11. März 2016

      Hallo Stivo

      Genau, bei der Menge kannst du variieren. Iss einfach bis du satt bist. Low carb ist sehr sättigend und du wirst automatisch ein Kaloriendefizit erreichen und Fett verlieren.

  • Jasmin

    Reply Reply 23. März 2016

    Hallo mein name ist Jasmin,
    die Tipps sind der hammer und die werde ich direkt in die Tat umwandeln.

    Ich hab da noch eine Frage, die mich sehr verzweifelt und zu gleich deprimiert.
    Ich habe vor 6 monaten mein Sohn geboren und habe diverse cellulites aber der meisste störfaktur liegt im bauch am unterbauch fett und am oberen bauch leichte cellulites dellen wenn ich mein bauch einziehen fallen die auf..ich bin erst 22 und hab damit ein riesen problem gibt es entschlackende oder irgendwas anderes an nahrung oder getränken was mir dabei helfen würde ?

    • Nils

      Reply Reply 23. März 2016

      Hallo Jasmin

      Gesunde low carb Ernährung ist eine super Grundlage. Und dann würde ich dir raten ein gutes Collagen Protein täglich einzunehmen (so 10-20g). Das ist unglaublich gut für die Haut und fürs Bindegewebe. Ich benutze selbst das Collagen Hydrolysate von Great Lakes. Kannste mal googeln. Und bestellen tu ichs auf iherb.com. Die liefern zuverlässig nach Deutschland. Ansonsten ist Krafttraining für die Beine natürlich super. Am besten ein bis maximal zweimal pro Woche intensiv Beine trainieren.

      Ansonsten bin ich leider nicht der grosse Celullitenexperte. Und eine schnelle oder einfache Lösung gibt es soweit ich weiss nicht.

      Der grösste Experte, den ich kenne, ist Joey Atlas, der auch ein Programm gegen Cellulite verkauft. Einfach mal googeln, dann findest du den auch.

      Beste Grüsse,
      Nils 🙂

  • krisztina

    Reply Reply 27. März 2016

    Hallo meine Name ist krisztina.
    Ich möchte auch mit low carb beginnen.
    Aber hätte ich eine frage.
    Ich möchte meine Körperfett reduzieren.
    Ich trainiere 5 mal dir woche.( Krafttraining). und irgendwie komme ich nicht weiter runter mit mein körperfett.
    Also… das letzte Mahlzeit sollte man bis 20Uhr sein.aber ich kann leider wegen mein arbeit erst dann zum sport..
    Kann ich nach dem sport noch essen oder lieber noch vorher.
    Da gehen die Meinungen auseinander.

    Lg
    Krisztina

    • Nils

      Reply Reply 8. April 2016

      Hallo Krisztina

      Du hast recht, da gehen die Meinungen auseinander. Ganz ehrlich, aus meiner Sicht spielt es keine riesige Rolle. Du kannst nach dem Sport noch essen. Entweder ein Post workout meal bestehend aus Kohlenhydraten und Proteinen (z.B. Banane + Whey Protein Shake). Oder eine ganz normale Mahlzeit. Es macht keinen riesigen Unterschied. Etwas kleines würd ich schon essen nach dem Training. Wie viel ist dir überlassen.

      Grüsse,
      Nils

  • Sophie H.

    Reply Reply 7. April 2016

    Hallo, ist es möglich währenddessen Sport zu machen und wenn ja wie intensiv?
    Vielen Dank für den super Ernährungsplan, ich werde ihn ausprobieren!

    Viele Grüße

    • Nils

      Reply Reply 8. April 2016

      Hallo Sophie

      Du kannst problemlos währenddessen Sport machen. Je mehr Sport, desto mehr Kohlenhydrate „darfst“ du konsumieren. Das ist so die Regel. Kohlenhydrate am besten nach dem Training oder abends.

      Grüsse,
      Nils

  • Bine

    Reply Reply 12. Mai 2016

    Ich versuche mich nach den „Grundsätzen“ zu ernähren

    Früh 2 Scheiben mit körnigem frischkäse Zwiebel und Tomate
    Mittags das gleiche plus etwas naturjogurt mit erdbeer oder Apfel
    Abends gebratenes Gemüse mit Ei (Paprika,Zwiebel, Zucchini) oder Fisch/ Fleisch mit Brokkoli

    Nun eine Frage, eiweißbrot aus dem Supermarkt ok? Oder sollte tatsächlich gänzlich auf Brot verzichtet werden?!

    • Nils

      Reply Reply 14. Mai 2016

      Hallo Bine

      Eiweissbrot aus dem Supermarkt ist besser als normales Brot aus dem Supermarkt. Ist es super gesund? Nein. Du musst einfach selbst schauen, was du damit für Resultate erzielst. Wenn du zufrieden mit den Resultaten bist, dann ist Eiweissbrot aus dem Supermarkt vollkommen okay. Wenn du nicht zufrieden mit den Resultaten bist, dann kannst du es immer noch ändern. Du kannst zum Beispiel dein eigenes low carb Brot backen oder gänzlich auf Brot verzichten.

      Bis dann,
      Nils 🙂

  • Samet

    Reply Reply 3. Juni 2016

    Servus Nils, ich hab seid Montag jetzt mit dem low carb ernährungsplan angefangen, ich nimm kaum Kohlenhydrate zu mir ich liege im schnitt unter 25g pro tag aber wie viel fett darf ich zu mir nehmen ? Ich werde auch ab nächste Woche mit dem morgen Sport anfangen, alle 2 tage habe ich vor 30min joggen zu gehen vor der Arbeit. Würde mich freuen mir wegen dem fett zu fuhr eine Auskunft zu geben.

    • Nils

      Reply Reply 3. Juni 2016

      Hallo Samet

      Eine genaue Zahl gebe ich ungerne. Du kannst es dir aber selbst ausrechnen, wenn du das möchtest. Du brauchst ca. 70-120g Protein pro Tag. Dann deine 25g Kohlenhydrate. Und der Rest deiner Kalorien sollte dann noch von gesunden Fetten kommen. Prozentmässig sind das irgendwo zwischen 50-80% der Kalorien von gesunden Fetten.

  • Maria

    Reply Reply 20. Juni 2016

    Hey.
    Super lieben Dank für die tollen Tipps.
    Ich versuch mich ab sofort ebenfalls mit dem Morgensport wobei das echt schwer ist. Was am Anfang wohl immer ist 🙂
    Bin froh Low Carb rezepte gefunden zu haben. Momentan ist es bei mir sehr einseitig 🙁
    Liebe Grüße 🙂

    • Nils

      Reply Reply 21. Juni 2016

      Hallo Maria

      Gern geschehen. Du hast recht; Veränderung ist anfangs immer schwer. Sobald du aber etwas Momentum hast, wirds besser und besser 🙂

  • Stephie

    Reply Reply 28. Juni 2016

    Hallo Nils, was für dressing kann ich am besten für Salat verwenden? Und hilft es auch wenn ich abends Sport mache anstatt morgens? Da bin ich einfach viel zu müde, ich kann froh sein überhaupt aus dem Bett zu kommen 😀
    Liebe grüße

    • Nils

      Reply Reply 28. Juni 2016

      Hallo Stephie

      Am besten machst du dein eigenes Dressing. Bei Punkt #1 in diesem Artikel findest du eine simple Anleitung für gesunde Dressings: http://www.endlichschlank.net/gesund-essen-und-abnehmen/

      Yep, du kannst auch abends Sport machen. Wenns ein intensives Training ist, dann nicht weniger als 2h vor dem Schlafengehen, weil das sonst den Schlaf negativ beeinflussen kann 🙂

      Beste Grüsse,
      Nils

  • Martina

    Reply Reply 29. Juni 2016

    Hallo Nils,
    darf ich zwischendurch goji und kokosraspeln naschen? Wenn ja, wieviel pro Portion bzw. pro Tag. Enthalten die goji Kohlenhydrate?
    Danke Martina

    • Nils

      Reply Reply 4. Juli 2016

      Hallo Martina, Kokosraspeln sind super für zwischendurch. Die Goji Beeren bestehen fast nur aus Kohlenhydraten und sind daher nicht so gut geeignet für zwischendurch. Würde sie, wenn überhaupt, nur abends konsumieren.

  • Pina

    Reply Reply 5. Juli 2016

    Erst einmal danke für euren ausführlichen Ernährungsplan. Anhand der Beispiele für die 7 Tage lässt sich das doch prima durchspielen. Ich habe einiges davon in meine Diät einfließen lassen. Schade, finde ich, dass es nur wenige Seiten im Netz mit kompletten Low Carb Ernährungsplänen gibt. Ich habe noch den folgenden Plan gefunden: xn--lowcarb-frhstck-8vbd.de/low-carb-ernaehrungsplan/. Auch für 7 Tage geeignet. Da findet sich dann noch die oder andere neue Idee. Gemeinsam kombiniert hat man dann schon 14 Tage. 🙂

    Ich hoffe das hilft Suchenden wie mir weiter. Aber nach 14 Tagen muss man dann wohl doch selbst kreativ werden.

    Beste Grüße,

  • Chiara

    Reply Reply 11. Juli 2016

    Hallo, danke für die Tipps. Ich werde sie jetzt befolgen 🙂
    Wie sehen die Erfolge aus? Ich weiß, dass jeder Körper anders reagiert. Aber wenn man diesen Plan ca. 20 Tage durchzieht, wie viel könnte man theoretisch abnehmen?
    Liebe grüße

    • Nils

      Reply Reply 11. Juli 2016

      Hallo Chiara, jo kommt auf ganz ganz viele Dinge an. Meistens sinds irgendwo zwischen 0,5kg – 2kg pro Woche. Viel Erfolg 🙂

  • Rebecca

    Reply Reply 25. Juli 2016

    Hallo,
    bin auf deine Seite gestoßen 🙂

    Super geschrieben alles, bin sehr begeistert.

    Allerdings Zweifel ich daran ob das alles wirklich kostenlos ist?
    Soviel Mühe von dir? Umsonst?

    Viele liebe Grüße

  • Sejla

    Reply Reply 14. September 2016

    Hallo Nils, ich habe heute mit den Plan begonnen. Versuche mich dran zu halten. Und der erste Tag macht mir Spaß, vorallem Einkaufen war mal anders. Im Reformhaus wurde ich auch aufgeklärt bezüglich richtigen Kokosfett, Mandelmilch und Kokosmilch. Eine Frage hätte ich noch bezüglich Whey Proteine, kann ich auch das aus dm-Markt kaufen oder welches würdet ihr mir empfehlen?
    https://www.dm.de/layenberger-your-whey-molkenprotein-4sport-vanille-p4036554702714.html

    Gibt es auch ein Forum wo man sich eventuell austauschen kann über seine Erfahrungen und Abnahme?

    • Nils

      Reply Reply 19. September 2016

      Hallo Sejla. Whey Proteine empfehle ich die folgenden:

      – Whey Protein von Lee Sports
      – Natur Protein Plus von Bodyfokus
      – Primal Whey von Primal State

      Einfach mal googeln, dann findest du die. Sind alle qualitativ hochstehend und daher im Preis auch wesentlich höher. Wenns dir zu viel kostet, ist auch ein normales Whey ganz okay. Je weniger Inhaltsstoffe desto besser.

      Ein Forum haben wir leider nicht 🙂

  • Summer

    Reply Reply 26. Dezember 2016

    Hallöchen 🙂
    Bei mir gehts im neuen Jahr auch los mit Low Carb, deine tips hier sind wirklich hilfreich! Und vor allem gratis!
    Man braucht kein Programm was mehrere 100€ kostet ums eine Ziele zu erreichen, nur einen starken Willen und einen gut verschlossenen Safe mit den Süßigkeiten die von Weihnachten übriggebliebene sind xD
    Mein Ziel sind 5-7 kg abzunehmen und meinen Körper für den Sommer wieder zu definieren 🙂

    Frohe Weihnachten 🙂

    • Nils

      Reply Reply 30. Dezember 2016

      Danke und dir ebenfalls frohe Weihnachten und ein erfolgreiches und gesundes 2017 🙂

  • Daniela

    Reply Reply 13. Februar 2017

    Hallo Nils,

    leider bekomme ich auf meine email keine Antwort wie versprochen, deshalb probiere ich es nun hier noch einmal:

    Ich bin schon ganz gespannt bald mit dem Programm loslegen zu dürfen.

    Bisher ist mein größtes Problem mein Essverhalten. Ich esse gerne und viel, natürlich am Liebsten leider die ungesunden Sachen wie Süßigkeiten. Dadurch habe ich in den letzten Jahren fast 45Kg (!!!) zugenommen, was mich natürlich sehr ärgert. Am meisten Bedenken habe ich, dass ich bei dem Programm nicht satt werde (in einigen Rezepten erscheint mir die Menge winzig wenn da steht für 4-6 Portionen ) oder mir die süßen Dinge fehlen. Aber ich habe mir die Rezeptbücher schon durchgelesen und bin voller Hoffnung.

    Ich habe allerdings noch ein paar Fragen an dich:

    1. Was ist Pouletfleisch und wo bekomme ich es?

    2. Kann man auch Cashewmilch nehmen anstatt Mandel- oder Kokosmilch?

    3. Meinst du Kokosmilch z.B. von Alpro oder die „richtige, unverdünnte“ aus der Dose?

    4. Ist Mandelbutter Mandelmus? Finde in Reformhäusern etc. Immer nur Mandelmus.

    Vielen Dank schon mal im Voraus!

    Einen schönen Tag wünscht

    Daniela

    • Nils

      Reply Reply 15. Februar 2017

      Hallo Daniela. Sorry für die Verspätung. Ich hab dir soeben auf die Email geantwortet 🙂

  • Rossella

    Reply Reply 17. Februar 2017

    Hallo, wieviel kg nimmt man ca in vier wochen ab?
    Fange am Montag damit an.
    Liebe Grüße

    • Nils

      Reply Reply 2. März 2017

      Hallo Rossella, das ist von Person zu Person ganz verschieden. So zwischen 4-8kg sind normal. Viel Erfolg 🙂

  • Susann

    Reply Reply 2. April 2017

    Hallo, seit letztem Jahr ernähre ich mich low carb. Hab damit 15kg abgenommen. Da ich im büro arbeite …. fehlt es an Bewegung dies hol ich abends nach. Leichtes krafttraining und viel laufen. Mein Körper hat sich sehr an low Carb gewöhnt und meine Familie steht auch hinter mir.
    Wer das wirklich durchzieht wird merken das die Umstellung sich lohnt. Man hat spass am kochen und erfindet sein essen immer wieder aufs neue.
    Drücke allen die Daumen

  • Daniel

    Reply Reply 13. Juli 2017

    Low Carb ist für mich auch der beste Weg. Man hat trotzdem eine richtig gute und breite Auswahl an Leckereien. Ich fühle mich deutlich besser und nehme meiner Meinung nach auch am effektivsten ab.

    Ich muss nicht mal mehr Sport machen.

    Viele Grüße

Leave A Response

* Denotes Required Field